Nach 100 Tagen: Der unbeliebteste Präsident aller Zeiten

In Österreich hat sich die Aufregung über Alexander Van der Bellens Spruch zum Kopftuch noch nicht gelegt. In der aktuellen Umfrage von Research Affairs für Österreich stürzte er in seiner Beliebtheit von 17 Prozent auf 3 Prozent ab. Die Webseite oe24.at berichtet, dass Van der Bellen damit den schlechtesten Wert erreicht, den jemals ein Bundespräsident im Politbarometer hatte. Van der Bellen ist am 6. Mai die ersten 100 Tage im Amt. Als ehemaliger Vorsitzender der Grünen wirkt sich sein Absturz auch auf die Grünen in Österreich aus, die nur noch 8 Prozent in der Sonntagsfrage erreichen. In Österreich stehen bei der Sonntagsfrage Außenminister Sebastian Kurz (VP) an der Spitze (49 Prozent), dahinter folgen der Verteidigungs­minister Hans Peter Doskozil (SPÖ, 25 Prozent) und Kanzler Kern mit 25 Prozent. weiter bei Epoch Times

  1. #1 von neukonservativ am 01/05/2017 - 10:22

    Herrlich! Im Wahlkampf hat er noch versucht sich von grünem Gedankengut zumindest ein Stück weit zu distanzieren. Sogar mit dem Begriff „Heimat“ hat er geworben.

    Schade, dass Hofer nicht gewonnen hat. Aber dafür macht VdB jetzt die kommenden Jahre Werbung für die FPÖ.

  2. #2 von Cheshire Cat am 01/05/2017 - 13:56

  3. #3 von Heimchen am Herd am 01/05/2017 - 15:22

    Alexander Van der Bellen macht einen kranken Eindruck auf mich! Ich weiß nicht woran
    er leidet, aber er wird nicht mehr lange leben, das steht für mich fest!

  4. #4 von Sophist X am 01/05/2017 - 23:24

    Zu den Bildern fällt mir nur noch der alte IT-Slogan ein: What you see is what you get.

  5. #5 von quotenschreiber am 02/05/2017 - 15:33

    Andreas Gaballier meldet sich auch zu Wort (FB):

    Andreas Gabalier
    ·
    Dear Mr. President !
    Nachdem für Sie „der Tag in unserem Land noch kommen wird, an dem wir ALLE Frauen bitten werden müssen ein Kopftuch zu tragen, aus Solidarität anderen Kulturen gegenüber denen es die „Religion vorschreibet“,
    habe ich mir heute schon einmal eines aus Solidarität unseren Frauen gegenüber aufgesetzt!
    In weiser Voraussicht auf das noch folgende Alkoholverbot aus Solidarität jenen Religionen gegenüber in denen man keinen Alkohol trinkt, habe ich heute schon einmal damit begonnen mein Verdauungsschnapserl nach meinem geliebten Schweinsbraten gegen ein Stamperl steirisches Kernöl zu ersetzten!
    Mit freundlichen Grüßen,
    Ihr VolksRock’n’Roller