Große Koalition wappnet sich gegen möglichen Wählerwillen

Am liebsten würden sie die lästigen Wahlen ganz abschaffen. Schließlich wissen sie am besten, was für das Dummvolk gut ist. Feix, feix!

Koalition verhindert möglichen Alterspräsidenten der AfD

Die Geschäftsordnung des Bundestags wird geändert: Union und SPD wollen verhindern, dass nach der Wahl ein AfD-Politiker die Eröffnungsrede im Parlament hält.

Der Weg für eine neue Alterspräsidenten-Regelung im Bundestag ist frei – womit eine mögliche Eröffnungsrede eines AfD-Politikers nach der Wahl verhindert werden kann. Der Geschäftsordnungsausschuss des Parlaments stimmte mit der Mehrheit von Union und SPD für einen Vorschlag von Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU), wie man dies umgehen könnte. Der Regelung muss nun noch das gesamte Plenum zustimmen. Mehr in der Zeit …

  1. #1 von Sophist X am 28/04/2017 - 12:05

    Irgendwo zwischen Kishon und Schilda kann jeder die politischen Prioritäten der Größten Koalition aller Zeiten bestaunen.

  2. #2 von Cheshire Cat am 28/04/2017 - 17:57

  3. #3 von Heimchen am Herd am 28/04/2017 - 19:13

    Ich bin für ihn:

    Loriot — Victor Christoph-Carl von Bülow — Bundestagsrede

  4. #4 von Ein Widerlicher aus Sachsen am 01/05/2017 - 08:07

    Ich würde mal etwas fürs Auge anbieten: Nicht der älteste Sack, sondern die schönste Frau soll das Amt innehaben. Da würden die Linken ganz vorn mit dabei sein.
    Und Außerdem sollten Rentner wie Schäuble eigentlich Blumen in ihrem Garten hinrichten und nicht über das Wohl der deutschen Gesellschaft entscheiden.