NRW-AfD kneift in Düsseldorf

Die AfD Düsseldorf hat nach den Erfahrungen vom Bundesparteitag in Köln am vergangenen Wochenende mit Blockadeszenarien und verletzten Polizisten ihre geplante Kundgebung am 1. Mai in Düsseldorf abgesagt. Der Grund: Eine erneute Belastung für die Polizei sei in diesem Ausmaß nicht zumutbar, so die AfD. Unter dem Motto „Schulz und Kraft: Schluss mit lustig!“ hatte die AfD-Arbeitnehmer-Gruppierung AVA auf dem Düsseldorfer Graf-Adolf-Platz ursprünglich eine Kundgebung gegen die SPD-Politik in Bund und Land geplant.  weiter bei Express

  1. #1 von Heimchen am Herd am 26/04/2017 - 09:38

    Ich habe kein gutes Gefühl, was die Wahl betrifft! Es würde mich nicht wundern, wenn die
    AfD es nicht in den Landtag schafft! Ich mache mir keine große Hoffnung, dann ist wenigstens
    die Enttäuschung nicht so groß, wenn es denn so eintrifft!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 26/04/2017 - 10:30

    AfD-Rechtsprofessor fordert arische Leitkultur

    (…)Webers Forderung ähnelt den Bedingungen des „Kleinen Ariernachweises“ der Nationalsozialisten, der die Vorlage der Geburtsurkunden einer Person, der beiden Eltern und der vier Großeltern vorsah, um eine arische Abstammung nachzuweisen.

    In dem am Montag als persönliche Einschätzung des AfD-Bundesparteitags am vergangenen Samstag in Köln veröffentlichten Eintrag fordert Weber außerdem ein Ende des „Großen Austausches“. (…)

    http://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/afd-rechtsprofessor-fordert-arische-leitkultur-2527728904.html

    Wieder so ein Spinner, der den Ruf der AfD schädigt! So wird das nichts mit der AfD!

  3. #3 von Gudrun Eussner am 26/04/2017 - 11:25

    Markus Pretzell handelt nach dem bewährten Spruch aller Feiglinge: Stellt Euch vor, es ist Krieg, und keiner geht hin! Dieses U-Boot, ex-FDP, wandelt das jetzt um, und es führt dazu:

    Stellt Euch vor,es ist AfD, und keiner geht hin!

    #2 Heimchen, ich habe den FB-Beitrag gelesen, den der Nordkurier verlinkt hat. Wo steht das mit den deutsch-deutschen Großeltern? Habe ich es überlesen?

  4. #4 von GrundGesetzWatch am 26/04/2017 - 11:26

    Diese Feiglinge.

  5. #5 von Gudrun Eussner am 26/04/2017 - 11:31

    Ach, so! Das habe ich nun erst jetzt am Ende des Nordkurier-Artikels gelesen.

    Update (25. April 2017, 22.13 Uhr): Mittlerweile hat Herr Professor Weber seinen Facebook-Eintrag geändert. Die vom Nordkurier zitierte Text-Passage „‚Biodeutsche‘ mit zwei deutschen Eltern und vier deutschen Großeltern” wurde gestrichen, ebenso fehlt die Phrase „Deutschland den Deutschen“ am Ende des Textes.

  6. #6 von quotenschreiber am 26/04/2017 - 12:01

    Es ist leider so, dass die AfD tatsächlich auch rechtsradikale und Nazis anzieht, die ihre Stunde gekommen sehen und auf diesem Ticket hoffen, doch noch mal Einfluss zu gewinnen. Das muss man realistisch sehen – so wie Sarrazin es gesehen hat und deswegen nie eine neue Partei gründen wolte. Oder Wilders, der erst gatr keine Parteimitglieder aufnimmt. Ermutigt werden die durch Höcke und ähnliche. Wenn die AfD sich diesem Problem nicht stellt und es unter dem Aspekt Einigkeit demonstrieren unter den Teppich kehrt, wird das früher oder später ihr Untergang sein. Leute wie Weber, Gideon etc wurden bisher von der NPD vertreten und haben Unterstützung zum Glück nur im Promillebereich bei Wählern. Man könnte ohne Verluste auf sie verzichten. Wenn man wollte. Will man nicht, wird man zurecht verdächtigt werden, mit ihnen zu sympathisieren. Gerade Le Pen hat in Frankreich gezeigt, wie es geht und sogar den eigenen Vater aus der Partei geworfen. Seitdem ist der FN für viele wählbar geworden.

  7. #7 von TB am 26/04/2017 - 13:52

    “ …auch rechtsradikale und Nazis anzieht“
    Sollte noch ergänzt werden durch:
    „Es ist auch nicht auszuschließen, dass gezielt V-Leute eingeschleust werden/wurden, um dem Ruf der Partei zu schaden bzw. interne Unruhen auszulösen!“
    Kennt noch jemand (in diesem Zusammenhang) Schönhuber und die Reps?

  8. #8 von Cheshire Cat am 26/04/2017 - 17:10

  9. #9 von Cheshire Cat am 26/04/2017 - 17:48

    @#6 von quotenschreiber am 26/04/2017 – 12:01
    „Gerade Le Pen hat in Frankreich gezeigt, wie es geht und sogar den eigenen Vater aus der Partei geworfen.“

    Hätte er es damals gewusst…

  10. #10 von Heimchen am Herd am 26/04/2017 - 18:37

    Drittstärkste Kraft – AfD legt nach Petry-Rückzug wieder zu

    Kaum verzichtet Frauke Petry auf die Spitzenkandidatur für die Bundestagswahl, steigen die Umfragewerte wieder. Die AfD kann sich in einer aktuellen Forsa-Umfrage verbessern. Die Union hält die SPD auf Abstand.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article164014227/Drittstaerkste-Kraft-AfD-legt-nach-Petry-Rueckzug-wieder-zu.html

  11. #11 von peter am 26/04/2017 - 22:30

    @2
    Er har nichts von Ariern geschrieben,das hat due Zeitung erfunden.

    Fragen sie mal einen Aussiedler bis wann er seinen Stammbaum belegen musste damit er hier anerkannt wird selbst wenn in seinem Polnischen PAss unter Deutscher stand.

    Und bis zumJahre 2000 oder so galt das Blutrecht.Was ja auch logisch ist,
    Verkaufen sie mal einen Deutschen Schäferhund uns sagen es sein eib Belgischer.Sie werden von jedem Gericht in Deutschland wegen Betrugs verklagt(UNsere POlizei nimmt jetzt schon Belgische S. weil die D.S. kaputt gezüchtet wurden).

    Heute lief selbst auf BIBEL TV eine Sendung Namens TYPISCH DEUTSCH-mit einem Afrikaner der sich natürlich als Deutscher sieht aber das Wort Patriot nicht in den Mund nehmen will.Seine Eltern sind angeblich stolz darauf ein Teil dieser Ges. zu sein-was für ein Schwachsinn.Kein normaler Mensch würde so etwas sagen.

    Griechenland nimmt Griechen aus dem Kaukasus auf deren Vorfahren vor 2000 Jahren(!!!!!)ausgewandert sind.Warum?Weil es eben Griechen sind!