Köln: Wann passiert denn endlich was?

Die Medien sind schwer enttäuscht. Wann entlädt sich denn mal endlich die spontane Wut der linken Friedensdemonstranten und zerschlägt Köln, auf dass mans der AfD in die Schuhe schieben kann?

In Köln hat der mit Spannung erwartete AfD-Parteitag begonnen. Die kommenden zwei Tage entscheiden über die Zukunft der rechtspopulistischen Partei. Zehntausende Gegendemonstranten wollen dieser die Stirn bieten – nicht immer friedlich.

Die Aussicht auf eine offene Konfrontation beim AfD-Parteitag ließ die Parteispitze zuletzt zunehmend nervös werden. Das Vorstandsmitglied Alice Weidel warb deshalb für mehr Geschlossenheit. Primärziel müsse es sein, „mit maximaler Fraktionsstärke in den Bundestag einzuziehen“, sagte Weidel, die von Parteikollegen als eine von mindestens zwei Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl ins Gespräch gebracht wurde, in Köln. „Alle anderen Belange sind diesem Ziel bedingungslos unterzuordnen.“ Mehr bei t-0nline …

  1. #1 von Cheshire Cat am 23/04/2017 - 14:40

  2. #2 von Cheshire Cat am 23/04/2017 - 15:12

    Im Irrenhaus In Köln ist immer Karneval:

    „Bunte Funken gegen braune Halunken“. In #Köln ist immer Karneval, auch heute. #koeln2304 #afdbpt pic.twitter.com/sk3PnCc3ew
    — Sebastian Reddig (@SebastianReddig) 23. April 2017

    http://www.koelner-karneval.info/Historie/Koelner-Karneval-Nationalsozialismus.html

  3. #3 von Larry am 23/04/2017 - 16:19

    Ruptly TV hat schon um kurz nach 11 den Live-Bericht von den Demonstrationen eingestellt, weil kaum 1.000 Demonstranten zusammen kamen. 5 Polizisten pro Demonstrant. Da war nicht mehr viel zu erwarten.

  4. #4 von Cheshire Cat am 23/04/2017 - 18:37