Zündende Potsdamer Idee: Garnisonkirche als Moscheebau!

Von Peter Grimm

Erinnern Sie sich noch an die letzten Wochen des Jahres 2014? Die deutschen Medien arbeiteten sich aufgeregt an einem neuen Phänomen mit immer stärkerem Zulauf namens Pegida ab. Wer dieses Kürzel der „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlands“ in Politik und Medien seinerzeit erläuterte, versäumte es nicht, die Ängste vor einer „angeblichen Islamisierung“ herablassend als vollkommen unsinnig zu verspotten und darauf zu verweisen, wie wenig öffentlichen Raum der Islam doch einnimmt.

Einige mörderische radikalislamische Anschläge und eine bis dato unvorstellbar große muslimische Masseneinwanderungswelle später mühen sich die Verantwortungsträger, selbst fragwürdigen muslimischen Gemeinden zu mehr Platz im öffentlichen Raum zu verhelfen, ganz so, als wäre die Förderung des Moscheebaus eine staatliche Aufgabe. Mehr auf der Achse …

  1. #1 von Cheshire Cat am 21/04/2017 - 20:04