Anschlag auf Guido Reil (AfD)

  1. #1 von Heimchen am Herd am 21/04/2017 - 15:01

    „Reil selbst war zum Tatzeitpunkt nicht zu Hause: Er unterstützt zurzeit den AfD-Wahlkampf in Schleswig-Holstein. Reil erklärte auf Anfrage, der Anschlag auf sein Haus lasse ihn nicht kalt. Das Auto seiner russischen Frau – ein Peugeot 206 CC – sei vermutlich Schrott, der finanzielle Schaden sei groß.

    Für seine politische Arbeit spiele dieser Versuch einer Einschüchterung aber keine Rolle: „Ich werde noch einen Zahn zulegen“, kündigte der Politiker an, der am Samstag trotz Warnungen der Polizei mit seinem auffälligen Wahlkampf-Kleinbus mit AfD-Lackierung nach Köln fahren will.“

    Darum finde ich Guido Reil so toll, dieser Mann ist ehrlich, kämpferisch und vor allem hat er
    Eier in der Hose!

  2. #2 von Cheshire Cat am 21/04/2017 - 19:59

  3. #3 von Seltenschreiber am 21/04/2017 - 20:34

    Das traurige ist, die Täter wird man nicht fassen, weil keiner nach ihnen sucht.

    „Arbeiterverräter“ haben sie an die Garage geschrieben, das kann doch nur Satire sein. Jemand, der die SPD verlässt, soll ein Arbeiterverräter sein?