Antifa terrorisiert Maritim-Hotels

Frankfurt – Mit Steinen und Stahlpoller zertrümmerten sie die Scheiben, warfen Farbbeutel auf Gebäude und Autos, zündeten Pyrotechnik: Randale vor dem Maritim-Hotel! Um 18.40 Uhr attackierten etwa 30 Personen – vermutlich linke Aktivisten – den Eingangsbereich des Hotels. Sie klebten Flugblätter an die Scheiben: „Tatorte des Rassismus angreifen und öffentlich machen!“ Vermutlich, weil am letzten April-Wochenende im Kölner Maritim der Parteitag der rechtspopulistischen AfD stattfinden soll. weiter bei BILD

  1. #1 von GrundGesetzWatch am 15/04/2017 - 11:13

    Hat da wirklich etwas im Maritim Hotel stattgefunden? Auf Google-News lassen sich lediglich drei Artikel finden. Darunter in der seriösen Frankfurter Rundschau die Überschrift „Kritik an Polizei nach Durchsuchung im Café KoZ …. Die Durchsuchung der Räume des Asta im Studierendenhaus stelle „einen massiven Eingriff in die Grundrechte der Privatpersonen und die Studierendenschaft als Körperschaft des öffentlichen Rechts dar““. Bestimmt ist auch alles Fake-News was Bild schreibt.

    IRONIE OFF
    ICH KÖNNTE KOTZEN

  2. #2 von Heimchen am Herd am 15/04/2017 - 15:35

    „Um 18.40 Uhr attackierten etwa 30 Personen – vermutlich linke Aktivisten – den Eingangsbereich des Hotels“

    Ich verstehe nicht, wie man diese linksextremen Verbrecher als „Aktivisten“ bezeichnen kann?!
    Das ist eine Verharmlosung von Gewalt und Terror!

  3. #3 von Cheshire Cat am 15/04/2017 - 15:40