Inside the Irrenhaus

Verdächtiger Islamist soll in Wuppertal festgenommen worden sein

Nach dem Anschlag in Dortmund ermittelt die Polizei gegen zwei mutmaßliche Islamisten; es soll sich um einen Iraker und einen Deutschen handeln.

Kurz vor dem Champions-League-Spiel gegen den AS Monaco sind am Dienstagabend drei Sprengsätze am Mannschaftsbus des BVB Dortmund explodiert.
In der Nähe des Tatorts wurden drei identische Bekennerschreiben gefunden, in denen offenbar Bezug auf den „Islamischen Staat“ (IS) genommen wird.
Ein weiteres Bekennerschreiben, dass angeblich aus der antifaschistischen Szene stammen soll, ist offenbar eine Fälschung.
Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen und geht von einem terroristischen Hintergrund und möglichen islamistischen Bezügen aus. Es gebe zwei Verdächtige, von denen einer festgenommen wurde.
Das Spiel soll am Mittwochabend unter besonders starken Sicherheitsvorkehrungen nachgeholt werden. Mehr in der Zeit …

  1. #1 von Heimchen am Herd am 12/04/2017 - 17:34

    Jetzt, wo es um unsere Fußballmillionäre geht, regt sich unsere „Elite“ aber ganz doll auf!
    Beim Terroranschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin, wo nur unbekannte Menschen zu
    Schaden kamen, hat sich von dieser Klientel niemand aufgeregt! Das sollte uns zu denken
    geben!

  2. #2 von Emmanuel Precht am 12/04/2017 - 19:37

    Gerade im WDR 3 ein rührender Propagandabericht des Staatsfernsehens in dem 12 Mal „ein Zeichen“ und 0 Mal „Islam“ oder „Islamisten“ vorkam. Ich fühl mich so richtig durchinformiert.

    Wohlan…

  3. #3 von Klaus Pohl am 13/04/2017 - 10:35

    Ein Iraker und ein Deutscher ? wohl eher Papier Deutscher

  4. #4 von Cheshire Cat am 13/04/2017 - 15:12

    „Inside the Irrenhaus“