Böse AfD: Verzweifelte „Demonstranten“ könnten mit Tischen und Stühlen schmeißen

Was sollen sie auch sonst tun? Sachlich diskutieren etwa?

Kein Kölsch im Freien Stadt Köln untersagt Außengastronomie am AfD-Parteitag

und Verkehrsbehinderungen für die Bürger näher. Besonders am Samstag, 22. April, werden sich nach aktuellen Erkenntnissen der Polizei mehrere zehntausend Demonstranten auf dem Heumarkt, auf dem Alter Markt und auf dem Roncalliplatz aufhalten.

Derzeit ist geplant, dass sich das Bündnis „Köln stellt sich quer“ in diesem Bereich mit seinen Demonstranten aufstellen wird. Wie die Stadt mitteilt, wird es aus Sicherheitsgründen an dem Samstag während der Demonstration weder auf dem Alter Markt noch auf dem Heumarkt oder den angrenzenden Straßen eine Außengastronomie geben. Mehr im Stadtanzünder …

  1. #1 von quotenschreiber am 11/04/2017 - 17:51

    Das ist der Gang der Geschichte. erst kein Kölsch für Nazis, jetzt kein Kölsch für alle. Das ist Gerechtigkeit 😉

  2. #2 von Heimchen am Herd am 11/04/2017 - 18:31

    Da kann man mal sehen, was der Kölsche Klüngel für eine Angst vor der AfD hat!
    Sollte die AfD in den Landtag kommen, dann ziehen hoffentlich andere Seiten auf!
    In NRW muss unbedingt aufgeräumt werden, es ist unerträglich hier!

  3. #3 von Cheshire Cat am 11/04/2017 - 22:36