SPD: Garnisonskirche soll Moschee werden

Wie die „Märkische Allgemeine“ berichtet, hat Kulturministerin Martina Münch (SPD) vorgeschlagen, die derzeit im Wiederaufbau befindliche Garnisonskirche der Landeshauptstadt zukünftig als Moschee zu nutzen. Dabei soll die traditionsreiche Kirche ausgerechnet einer Gemeinde zur Verfügung gestellt werden, die seit der Buchveröffentlichung „Inside Islam“ des bekannten ARD-Redakteurs Constantin Schreiber mehr als umstritten ist. In der Moscheegemeinde werde, so Schreibers Recherchen, zur Missionierung „Ungläubiger“ aufgerufen und muslimischen Flüchtlingen von der Integration abgeraten. weiter bei Philosophia Perennis

  1. #1 von Heimchen am Herd am 06/04/2017 - 19:06

    „SPD: Garnisonskirche soll Moschee werden“

    Wenn ich sowas lese, dann blutet mir mein Herz! Das darf doch alles nicht mehr wahr sein!
    Ist den Deutschen denn gar nichts mehr heilig!

    Wie soll man sowas bezeichnen? Mir fällt nur Ausverkauf unserer Kultur ein!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 06/04/2017 - 19:08

    Sabaton – The Hammer Has Fallen

    Dafür haben wir mal gekämpft und jetzt verschenken wir alles! Ich verstehe das nicht!

  3. #3 von Pawlowski am 06/04/2017 - 20:08

    Wozu wird sie denn überhaupt aufgebaut?Und von welchem Geld?

  4. #4 von Cheshire Cat am 06/04/2017 - 23:42