LIVE: Explosion in der U-Bahn St Petersburg

  1. #1 von Heimchen am Herd am 03/04/2017 - 15:45

    Explosionen in U-Bahn in Sankt Petersburg: 10 Tote und 50 Verletzte –

    Alle U-Bahn-Stationen in Sankt Petersburg sind gesperrt. In sozialen Netzwerken sind mehrere Fotos und Videos veröffentlicht worden, auf denen Tote und Verletzte zu sehen sind. Nach offiziellen Angaben wurden bisher 10 Personen getötet und über 50 Personen verletzt. Präsident Wladimir Putin war am heutigen Montag in St. Petersburg. Laut Putin sind die Hintergrund der Explosionen noch unklar. Ein terroristisches Motiv schloss er jedoch nicht aus.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 03/04/2017 - 15:48

    https://deutsch.rt.com/newsticker/48615-explosion-in-u-bahn-in/

    Das hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun! Ich schwöre!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 03/04/2017 - 15:58

    Behördenquellen schätzten die Sprengkraft auf 200 bis 300 Gramm Dynamit. Der Sprengsatz sei mit Metallteilen versehen gewesen. Nach ersten Erkenntnissen sei kein Selbstmordattentäter unterwegs gewesen. Der Sprengsatz sei in dem Wagen platziert worden.

    Alle U-Bahn-Stationen in der Fünf-Millionen-Stadt wurden geräumt. In der betroffene Station Sennaja Ploschtschad (Heuplatz) entwickelte sich starker Rauch. Im Internet machten Bilder des zerstörten U-Bahn-Wagens die Runde.

    In der Vergangenheit hatte es mehrere Anschläge auf die U-Bahn in Moskau mit zahlreichen Toten gegeben. Die meisten davon wurden in Verbindung mit islamistischen Terroristen aus Tschetschenien gebracht. In St. Petersburg gab es bislang keine Anschläge.

    Der Sprecher von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Steffen Seibert, schrieb auf Twitter: „Das sind furchtbare Nachrichten aus St. Petersburg: Unser Mitgefühl gilt allen Betroffenen und ihren Familien.“ (dpa)

    http://www.berliner-zeitung.de/panorama/explosion-in-u-bahn-sprengsatz-in-metro-gezuendet—zahlreiche-tote-in-st–petersburg-26301788

  4. #4 von Heimchen am Herd am 03/04/2017 - 16:02

    Es ist einfach nur noch furchtbar! Ich habe so eine Wut! Der Islam gehört verboten!

  5. #5 von ThomasD am 03/04/2017 - 16:20

    Es ist beinahe greifbar, man kann es fast hören, wie überall in den Redaktionsräumen der Lügenmedien Stoßgebete gen Himmel geschickt werden; darin winselnd die Bitte „Lieber Gott, laß´ es bitte, bitte wenigstens DIESMAL kein Musel sein!“

  6. #6 von Heimchen am Herd am 03/04/2017 - 16:22

  7. #7 von quotenschreiber am 03/04/2017 - 17:05

    Zweite Bombe in einem weiteren Bahnhof gefunden. konnte rechtzeitig entschärft werden.

  8. #8 von Cheshire Cat am 03/04/2017 - 17:40

  9. #9 von Klaus Pohl am 03/04/2017 - 18:38

    Was kann in einer U-Bahnstation explodieren ???? Es kann nur Terror sein.

  10. #10 von Heimchen am Herd am 03/04/2017 - 20:39

    18:40 Nach zwei Verdächtigen wird gefahndet

    Die russische Strafverfolgungsbehörde hat eine öffentliche Fahndung nach zwei Verdächtigen rausgegeben. Einer der Verdächtigen soll eine Bombe im U-Bahn-Wagen platziert haben und durch die Verbindungstür in den anderen Wagen gegangen sein. Der Zweite soll die Tasche mit der später entschärften Bombe, die sich im Feuerlöscher befand, auf der Haltestelle „Ploschad Wosstanija“ hingelegt haben.

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/terror-in-st-petersburg-mindestens-fuenf-tote-und-50-verletzte-nach-explosion-in-u-bahn-putin-auf-kongress-in-der-stadt-informiert-a2087086.html

    Es gibt auch ein Foto von dem Attentäter!

  11. #12 von Heimchen am Herd am 03/04/2017 - 21:50

    Wurde das Brandenburger Tor eigentlich nach den Terroranschlägen in Deutschland mit
    unseren Farben beleuchtet? Ich glaube nicht, oder?

  12. #13 von Gudrun Eussner am 03/04/2017 - 22:14

    # 11 QQ

    Es gibt in Deutschland keinen Bereich mehr, auf dem nicht AgitProp praktiziert wird, es gibt für russische Opfer keine Empathie. Wenn ich das lese, kann ich mir sofort vorstellen, wie das im Dritten Reich war. Und im Rußlandfeldzug sowieso, und mit dem Kommissarsbefehl auch, und mit dem Massenmord an den osteuropäischen Juden!

    Jeden Tag, jeden! bin ich froh, daß ich nicht mehr in Deutschland lebe, in der Kälte!

  13. #14 von quotenschreiber am 03/04/2017 - 22:43

    #12 von Heimchen am Herd am 03/04/2017 – 21:50
    Wurde das Brandenburger Tor eigentlich nach den Terroranschlägen in Deutschland mit
    unseren Farben beleuchtet? Ich glaube nicht, oder?

    Nee, glaube nicht.

  14. #15 von Gudrun Eussner am 03/04/2017 - 22:52

    Deutsche sind hart gegen sich und andere, hart gegen sich, damit sie es rechtfertigen können, hart gegen andere zu sein. Die Ausmaße der Verrohung kann ich erst jetzt so richtig begreifen, seit ich nicht mehr mitten drin stecke.

  15. #16 von Heimchen am Herd am 03/04/2017 - 23:07

    Das Lied der Deutschen

    Herrlich!!!

  16. #17 von Gudrun Eussner am 03/04/2017 - 23:07

    Terrorangriff wurde durch Selbstmordattentäter begangen – Jagd nach 2 Verdächtigen beginnt
    https://deutsch.rt.com/russland/48644-terrorangriff-wurde-durch-selbstmordattentater-begangen/

  17. #18 von Cheshire Cat am 03/04/2017 - 23:12

    Zu #8 von Cheshire Cat am 03/04/2017 – 17:40

    https://www.pi-news.net/2017/04/eilt-st-petersburg-mindestens-10-tote-und-50-verletzte-bei-explosion-in-der-u-bahn/
    Ruptly meldet:
    Das Brandenburger Tor wird NICHT in Solidarität mit den Opfern in den Russischen Nationalfarben erstrahlen. Als Begründung wurde angegeben, dass Sankt Petersburg keine Partnerstadt Berlins sei.

  18. #19 von Heimchen am Herd am 03/04/2017 - 23:17

    23:00 Uhr Der Fahrer der U-Bahn, in der die Explosion stattgefunden hat, soll für seine Dienste ausgezeichnet werden. Durch sein Verhalten konnten Menschenleben gerettet werden. Die Sankt Petersburger U-Bahn Sprecherin gegenüber RIA Novposti:

    Wenn der Zug nicht in die Station eingefahren wäre, hätte die Explosion noch weitere Opfer in den geschlossenen Tunneln eingefordert.

  19. #20 von Gudrun Eussner am 03/04/2017 - 23:21

    #18 Cheshire Cat, welch ein Glück für die Sankt Petersburger, daß sie nicht mit Berlinern verpartnert sind, mit solchen Kriechern! Die Bürger von Sankt Petersburg werden sich jetzt gewiß erinnern an die Belagerung im WKII, es wird ihnen alles wieder gegenwärtig sein, und sie werden Konsequenzen ziehen.


    Ich binsehr traurig!

  20. #21 von Gudrun Eussner am 03/04/2017 - 23:27

    Und so reagieren die Freunde der Demokraten und des George Soros
    http://www.huffingtonpost.de/2017/04/03/terror-petersburg-verdacht_n_15783848.html

    Und hier etwas zu Boris Reitschuster
    https://www.google.fr/search?q=boris%20reitschuster%20propaganda&rct=j

  21. #22 von Gudrun Eussner am 04/04/2017 - 00:04

  22. #23 von Gudrun Eussner am 04/04/2017 - 12:09


    Wart auf mich
    http://eussner.blogspot.fr/2015/04/eine-antwort-volker-kauder-wart-auf-mich.html

    Was am Leben mich erhält,
    weißt nur du und ich :
    Daß du so wie niemand sonst
    warten kannst auf mich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s