Der Hate Speech-Hammer ist die neue Nazikeule

Von Tamara Wernli

Studenten, die sich mit den falschen Zeitungen auseinandersetzen, geraten offenbar auf die schiefe Bahn. Deshalb nehmen sich britische Universitäten ein Beispiel an China und zensieren in ihren Journalistenklassen bestimmte Blätter – solche, die von der „richtigen“ Linie abweichen. Nein, das ist kein Witz. Wie eine Studie des Online-Politmagazins Spiked ergab, schränkten im vergangenen Jahr 94 Prozent der Hochschulen in Grossbritannien die Redefreiheit ein. Die Londoner City University, Heimat einer der weltweit angesehensten Journalistenschulen, verbannte The Sun, Daily Mail und Daily Express – weil diese Zeitungen Hass in der Gesellschaft schüren würden. Studentenorganisationen verbannten Redner vom Campus – wie etwa die Bürgerrechtlerin Maryam Namazie, die sich gegen Islamismus engagiert oder die Feministin Germaine Greer, weil sie ihre eigenen Ansichten zum Transgenderismus hat. Mehr auf der Achse …

  1. #1 von Heimchen am Herd am 01/04/2017 - 19:12

    „Du darfst zwar alles denken, aber nicht alles sagen!“ Das hat mir meine Mutter schon gesagt!

    Und das ist heute noch so!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 01/04/2017 - 19:15

    Du darfst alles denken aber nicht alles sagen ! Mundzensur ist Alltag

  3. #3 von Cheshire Cat am 01/04/2017 - 21:45

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s