Wieder Islamterror in Paris

Am Pariser Flughafen Orly ist ein Mann erschossen worden, nachdem er gegen 8.30 Uhr einem Soldaten die Waffe weggenommen hatte und in ein Schnellrestaurant im Flughafengebäude gelaufen war. Nach Angaben des französischen Innenministeriums wurde er von Sicherheitskräften „neutralisiert“. Andere Menschen seien niemand zu Schaden gekommen. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichete, soll es sich bei dem Mann um einen bereits bekannten Islamisten gehandelt haben. Innenminister Bruno Le Roux bestätigte, dass der Angreifer Polizei und Geheimdiensten bekannt gewesen ist.

Etwa anderthalb Stunden zuvor hatte der Mann nach Angaben von Le Roux in der Nähe von Paris auf Polizisten geschossen. Er sei bei einer Verkehrskontrolle in Garges-lès-Gonesse (Paris-Stains) angehalten worden und habe unvermittelt auf drei Polizisten gefeuert, berichteten französische Medien. Ein Polizeibeamte wurde leicht verletzt. Im Ort Vitry habe er zudem ein Fahrzeug in seine Gewalt gebracht und in einer Bar die Anwesenden bedroht.

Die für Anti-Terror-Maßnahmen zuständige Staatsanwaltschaft erklärte, sie habe zu den Angriffen die Ermittlungen aufgenommen. Innenminister Le Roux begab sich zum Flughafen, schrieb sein Ministerium auf Twitter. Dort wurde der gesamte Flugverkehr auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. weiter bei n-tv

  1. #1 von Heimchen am Herd am 18/03/2017 - 12:53

    „Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtete, soll es sich bei dem Mann um einen bereits bekannten Islamisten gehandelt haben.“

    Was mich immer wieder wundert, ist, wieso solche gefährlichen Leute frei rumlaufen?
    Warum steckt man sie nicht ins Gefängnis? Muss immer erst etwas passieren?

    Jetzt wurde er „neutralisiert“, das ist die beste Lösung!

  2. #2 von Cheshire Cat am 18/03/2017 - 15:16

  3. #3 von Gudrun Eussner am 18/03/2017 - 18:29


    Europa ist voll davon, und es sollen immer mehr kommen. Das ist erst der Anfang!
    Danke, Frau Bundeskanzlerin! Danke!

  4. #4 von Gudrun Eussner am 20/03/2017 - 12:09

    #94 scheylock (20. Mrz 2017 12:02)

    Ziyed Ben Belgacem hat nicht gerufen: Ich bin hier, um für Allah zu sterben, sondern “Ich bin hier, um durch Allah zu sterben”

    RECIT. “Je suis là pour mourir par Allah”
    http://www.20minutes.fr/paris/2033103-20170318-direct-aeroport-orly-homme-abattu-apres-avoir-derobe-arme-militaire-sentinelle

    Das heißt, daß Allah tötet, nicht er. Das ist herrschende Meinung alias Glauben im Islam: Nicht der Muslim tötet, sondern Allah durch ihn. Und Allah tötet ihn durch die Hand des Ungläubigen, der ihn erschießt. Er ist damit zum Märtyrer geworden, dem hohe Ehren zuteil werden, einschließlich Rente für seine Hinterbliebenen durch saudische, katarische oder sonstige Wohlfahrtseinrichtungen.

    Auf PI gefunden:

    Islam-Attentäter in Paris: “Ich bin hier, um für Allah zu sterben. Es wird Tote geben”
    https://www.pi-news.net/2017/03/islam-attentaeter-in-paris-ich-bin-hier-um-fuer-allah-zu-sterben-es-wird-tote-geben/

    “Ich bin hier, um durch Allah zu sterben. Jedenfalls wird es Tote geben.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s