60 Blumensträuße für mutigen Polizisten

Kommissar Peter Springare aus Örebro hatte auf Facebook über seine Arbeit ausgepackt. Normalerweise führten solche Äußerungen zur Suspendierung, aber das sei ihm nun egal, so der Polizist, der mit 47 Dienstjahren kurz vor dem Ruhestand steht. Freitag Nacht schrieb er über die Fälle, die ihn im Lauf der Woche beim Dezernat für Schwerkriminalität beschäftigt hatten. weiter bei Epoch Times

  1. #1 von Heimchen am Herd am 26/02/2017 - 18:12

    „Schwedens Regierungschef Stefan Löfven sagte am Dienstag gegenüber „Expressen“:

    „Ich weiß nicht, wie es in Örebro aussieht, aber in der breiteren Perspektive finde ich es schwer zu sehen, dass 100 Prozent der Ermittlungskapazitäten der Polizei von Verbrechen beansprucht werden, die von Einwanderern begangen wurden. Ich finde es schwer, dieses Bild zu akzeptieren und würde sagen, dass es ein falsches ist“, so Löfven. „Nyheter24“ berichtete.“

    Ich habe den Eindruck, der schwedische Regierungschef Stefan Löfgen ist blind und taub!

    Schmeißt diesen Realitätsverweigerer endlich vor die Tür!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 26/02/2017 - 18:15

    Vielleicht sollte Stefan Löfgen mal Donald Trump fragen, wie es in Schweden aussieht! 😉

    Donald Trump kennt sich besser in Europa aus, als die europäischen Politiker, das sagt
    doch wohl alles!

  3. #3 von Cheshire Cat am 26/02/2017 - 18:39