Das Veggie-Ministerium

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat anordnen lassen, dass Gästen ihres Hauses bei offiziellen Veranstaltungen kein Fisch oder Fleisch mehr serviert wird. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Außerdem sollen „nur Produkte aus ökologischem Landbau“, „saisonale und regionale Lebensmittel mit kurzen Transportwegen“ und bevorzugt „Produkte aus fairem Handel“ verwendet werden. Die Vorschrift werde mit der Vorbildfunktion des SPD-geführten Ministeriums beim Kampf gegen die negativen „Auswirkungen des Konsums von Fleisch“ begründet. weiter bei FOCUS

  1. #1 von Cheshire Cat am 22/02/2017 - 14:55

    In weiser Voraussicht ist Siggi Außenminister geworden – jetzt kann er im Ausland speisen.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 22/02/2017 - 15:25

    Sprachlos in Berlin – Bundesbauministerin Barbara Hendricks

    Ich bin sprachlos…

  3. #3 von kongomüller am 22/02/2017 - 20:28

    unsere rotgrünen nannies wußten doch schon immer, was das beste für uns ist, deshalb gibts ab sofort nur noch veganes wasser aus ökologischem landbau und bei wohlverhalten sonntags `ne steckrübe.

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/kolumnen/hier-in-nrw/nur-leitungswasser-fuer-die-gaeste-laecherlich-aid-1.4480014

  4. #4 von tacheles am 23/02/2017 - 01:04

    Lesbinerinnen haben neben dem Sexualproblem noch jede Menge andere psychische Probleme!