Immer dieser Frieden!

Nach dem Anschlag auf einen Sufi-Schrein in Pakistan mit mehr als 80 Toten sind die Behörden gegen Verdächtige vorgegangen. Bei mehreren Razzien gab es der Regierung zufolge viele Festnahmen. Berichten zufolge sind auch Dutzende getötet worden.

Nach dem schweren Anschlag auf einen Schrein in Pakistan sind die Behörden landesweit gegen mutmaßliche Verantwortliche vorgegangen. Wie ein Regierungsvertreter der Nachrichtenagentur AFP sagte, gab es bei Razzien eine „große Zahl Festnahmen in mehreren Städten“. Bei Einsätzen in verschiedenen Teilen des Landes wurden bei Schießereien mindestens 39 Verdächtige getötet. Ein Militärsprecher gab an, dass die Grenze zu Afghanistan „geschlossen“ worden sei, da die Behörden dort Extremisten vermuten. Mehr bei tageschau.de …

  1. #1 von Heimchen am Herd am 17/02/2017 - 17:15

    Ehrlich gesagt berührt mich diese Meldung überhaupt nicht! Mich erschrickt viel mehr
    die katastrophale Lage in Paris. Dieser Negeraufstand schafft es nicht in die Nachrichten
    von ARD und ZDF warum wohl nicht?!

    Araber und Afrikaner Krawalle in Paris, weil ausnahmsweise nicht sie selbst vergewaltigt haben

  2. #2 von Heimchen am Herd am 17/02/2017 - 17:20

    Oder das hier in Hamburg:

    Vorfall in Hamburg

    Polizisten nehmen jungen Somalier fest – kurz darauf werden sie massiv beschimpft

    Erneut ist es bei einer Festnahme eines Afrikaners in Hamburg zu Protesten gekommen. Ein 18-Jähriger habe am Dienstagabend nahe dem Hauptbahnhof zwei Angestellte eines Sportwettengeschäftes bedroht, in dem er bereits Hausverbot hatte, teilte ein Polizeisprecher mit.

    Die Angestellten riefen die Polizei. Beamte nahmen den Mann fest, der sich nach Polizeiangaben dabei fortwährend aggressiv verhielt. Innerhalb kurzer Zeit hätten sich 80 bis 100 afrikanisch-stämmige Menschen vor dem Geschäft versammelt und die Polizei beschimpft. Die Beamten riefen Verstärkung herbei. Erst dann habe sich die Situation beruhigt, teilte die Polizei mit. Der Somalier sei später wieder freigelassen worden, weil keine Haftgründe vorlagen.

    http://www.focus.de/panorama/welt/hamburg-polizei-will-jungen-festnehmen-dann-tauchen-100-menschen-auf_id_6651904.html?utm_campaign=facebook-focus-online&fbc=facebook-focus-online&ts=201702152200

    Es dauert nicht mehr lange, dann ist es bei uns so, wie in Paris! Das ist furchtbar!

  3. #3 von Cheshire Cat am 17/02/2017 - 17:49

  4. #4 von tacheles am 17/02/2017 - 19:57

    Die diversen iSS-Lamfraktionen müssen sich ununterbrochen gegenseitig niedermetzeln!
    Damit sie bei bei der eigentlichen Aufgabe, der Ausrottung der „Ungläubigen“, nicht aus der Übung kommen!
    Mord & Totschlag, Raub & Vergewaltigung sind den iSS-Lamiten in die Wiege gelegt.
    Ansonsten würde das VIELWEIBEREI -und SKLAVENSYSTEM nicht funktionieren.
    Es gibt nun mal nicht 4 mal soviel Mädchen wie Jungen.

  5. #5 von tacheles am 17/02/2017 - 20:01

    HH#
    Wenns erst mal so bei uns wäre wie in Paris!
    An jeder Ecke Maschinenbewaffnete.
    Wenn da ein Blecker aufmuckt gibts Saures!

  6. #6 von tacheles am 17/02/2017 - 20:05

    Isslamisierte Vielvölkerstaaten können nur mit „MILIITARY LAW“ und brutalen polizeistaatlichen Maßnahmen einige Zeit relativ friedlich gehalten werden!
    Siehe ex YUGOSLAWIEN unter TITO.
    Sobald der Druck nachlässt metzeln sich die einzelnen Sektenrichtungen mit Freude gegenseitig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s