Grüne Gentechnik: Faktenbefreit macht Politik richtig Spaß

Von Hans-Jörg Jacobsen.

Es ist immer schön, wenn ein neuer Begriff auftaucht, der den Zeitgeist widerspiegelt: Da freut sich der Zeitgenosse, weiß er/sie doch endlich, was Sache ist. Wir leben also seit Aufkommen der „rechten“ Populisten wie dem twittrigen Trump, Le Pen, Erdogan oder der AfD, in einer „postfaktischen“ Zeit: Hirnrissige Behauptungen, Lügen oder von Fakten befreite Meinungen, Beleidigungen und Drohungen sowie dämliche Twitter- und Facebook-Kommentare sind wirkmächtiger, als simple, klare Fakten.

Nur: es irritiert, wenn solche Begriffe geprägt und in den Feuilletons nur im Zusammenhang mit den oben genannten als „rechte Populisten“ titulierten Akteuren diskutiert werden. Dabei haben wir in großen Bereichen unseres Lebens schon seit Jahrzehnten eine von Fakten befreite öffentliche Diskussion und eine darauf folgende populistische Politik. Leser der Achse ahnen, was nun auf sie zukommt. Mehr auf der Achse …