Bürgerdialog

Sachsens Wirtschaftsminister Dulig versucht sich im Dialog mit den Untertanen.

  1. #1 von Heimchen am Herd am 08/02/2017 - 14:09

    Kunstprojekt in Dresden

    Rechter Protest gegen Bus-Mahnmal

    Mit drei hochkant aufgestellten Bussen will ein deutsch-syrischer Künstler in Dresden ein Zeichen für Frieden und Menschlichkeit setzen und den Krieg in Syrien anprangern. Bei der Einweihung des Kunstwerks sorgten rechte Demonstranten für einen Eklat.

    http://www.tagesschau.de/inland/protest-dresden-monument-101.html

    Immer diese bösen Rechten! 😉

  2. #2 von Heimchen am Herd am 08/02/2017 - 14:23

    ARD und ZDF unterdrücken den islamistisch-terroristischen Hinter­grund des Bus-Mahnmals in Dresden

    Es ist ein weiteres Beispiel für die systematische Des­information und Propaganda von ARD und ZDF: Die beiden Staatssender diffamieren Bürgerproteste gegen ein „Mahnmal“ des Syrienkrieges in Dresden als „PEGIDA“-nah und verschweigen vorsätzlich und bewusst, dass die aus Aleppo stammende Vorlage des deutsch-syrischen „Künstlers“ von islamistischen Terroristen errichtet wurde.

    Man muss das künstlerische Vollversagen auf ganzer Linie gar nicht erwähnen, wenn man sich gegen dieses ästhetische Schandmal ausspricht. Die aufrecht auf ihr Heck gestellten und äußerlich vollkommen intakten Busse erinnern so wenig an Krieg und Leid in Aleppo, wie die dazu passend in Magenta drappierte Judith Rakers. Tatsächlich dienten die Busse in Aleppo einer islamistisch-salafistischen Terrororganisation als Barrikade. Der Skandal wird zu einer Schande für Dresden und die öffentlich-rechtliche Propaganda…

    https://propagandaschau.wordpress.com/2017/02/08/ard-und-zdf-unterdruecken-den-islamistisch-terroristischen-hintergrund-des-bus-mahnmals-in-dresden/

    Das ist kein Mahnmal sondern eine Provokation!

  3. #3 von Gudrun Eussner am 08/02/2017 - 14:44

    Auf PI gibt‘ das Foto als Beweis.Es handelt sich nicht um Barrikaden, die verängstigte Bürger gegen den IS errichteten, sondern dieser errichtete sie gegen die Bürger und schmückte sie mit seiner Fahne. Aber das muß ein FDP.Bürgermeister nicht wissen.
    http://www.pi-news.net/2017/02/gedenkt-dresden-islamischer-terror-miliz/

  4. #4 von Gudrun Eussner am 08/02/2017 - 14:55

    “Civilians walk near upright buses barricading a street, which serve as protection from snipers loyal to Syria’s President Bashar al-Assad, in Aleppo’s rebel-controlled Bustan al-Qasr neighborhood, on March 21, 2015.”

    „Bürger gehen nahe von senkrecht stehenden, vor Syriens Präsident Bashar al-Assad treuen Heckenschützen abschirmenden Bussen, die eine Straße verbarrikadieren, im von Rebellen kontrollierten Wohngebiet Bustan al-Qasr, am 21. März 2015.“

    Auf Frieden wartend an der syrischen Bushaltestelle
    http://www.nocaptionneeded.com/2015/04/waiting-for-peace-at-the-syrian-bus-stop/

  5. #5 von Heimchen am Herd am 08/02/2017 - 15:27

    #129 Norefugeesinside (08. Feb 2017 14:48)

    Liebe Bewohner der Stadt Dresden,

    wenn ihr auch der Meinung seid, dass dieser „Islamistenschutz nicht in eure Innenstadt gehört, baut die Zäune ab, schmeißt die Busse um und demontiert diese geistesgestörte Verschandelung eures Stadtkerns in einer dezenten Nacht und Nebelaktion…

    Inzwischen ist ziviler Widerstand gegen das Unrecht durchaus gerechtfertigt! Einer Terrormiliz und ihren Taten sollte in Deutschland nicht gedacht werden. Das Aufstellen eines solch schändlichen Denkmals führt uns erneut vor Augen, wie die politische Führung inzwischen islamisch unterminiert ist… Es ist Zeit etwas dagen zu unternehmen…

    *************************************************************************

    Dem ist nichts hinzuzufügen!

  6. #6 von Cheshire Cat am 08/02/2017 - 18:03

    Ein Umwoelkter kommt selten allein:
    Nach dem Woelkis Schlepper-Boot – Terror-Busse.
    *http://www.pi-news.net/2017/02/gedenkt-dresden-islamischer-terror-miliz/

    Auf der Quelle der Inspiration

    weht die Flagge der Ahrar al-Scham.
    *https://de.wikipedia.org/wiki/Ahrar_al-Scham

  7. #7 von Heimchen am Herd am 08/02/2017 - 19:28

    Dresdner protestieren gegen Dschihadisten-Verherrlichung

    Ich wusste, dass die Dresdner nicht still bleiben, klasse!

  8. #8 von Heimchen am Herd am 08/02/2017 - 19:44

    Jawohl…der Schrott muss weg!

  9. #9 von Heimchen am Herd am 08/02/2017 - 20:10

    Dresden Heftige Protest auf dem Neumarkt gegen Hilbert und ein Skulptur „Monument“

  10. #10 von Heimchen am Herd am 08/02/2017 - 20:28

    Pfiffe Buhrufe Plakate – Dresden will keine Busse-OB Hilbert weiht trotzdem ein

    Hach…ist das schön!

  11. #11 von Heimchen am Herd am 08/02/2017 - 20:31

    Die Kommentare bei YouTube sind auch klasse!

  12. #12 von Heimchen am Herd am 08/02/2017 - 20:33

    Ich könnte die Dresdner alle küssen!

  13. #13 von Heimchen am Herd am 08/02/2017 - 20:47

    Die Busse bekommen Polizeischutz, auch nachts!

    Und wer schützt uns vor den „Schutzsuchenden“?

  14. #14 von Heimchen am Herd am 08/02/2017 - 20:52

    Danke an die Raute des Grauens, sie hat erreicht was sie wollte!
    Deutsche gegen Deutsche aufhetzen!

    Unruhe stiften um endlich den Ausnahmezustand verhängen zu können!