Sozi-Lehrer entlarvt jüdischen Nazi

Der Lehrer gab nach der Stunde schriftlich zu Protokoll: „Als ich Maksyms Namen aufrief, reagierte dieser indem er halbwegs deutlich seinen rechten Arm mit flacher Hand auf Augenhöhe schräg nach oben streckte…“
Auch die Reaktionen der Mitschüler hielt der Lehrer fest: „Einer sagte, Maksym habe wohl die Sonne geblendet. Ein anderer gab an, er sei Ausländer und könne das wohl nicht so gemeint haben.“ Bericht bei FOCUS

  1. #1 von Heimchen am Herd am 03/02/2017 - 10:39

    „Sozi-Lehrer entlarvt jüdischen Nazi“

    QQ ihr meint bestimmt diesen Artikel, oder?

    Skandal in Leipzig18-Jähriger fliegt wegen vermeintlichem Hitlergruß von Berufsschule

    Maksym M. ist ein echter Musterschüler: Der 18-Jährige lernte an einer Leipziger Berufsschule gerade für sein Fachabitur, hatte gute Noten und war nie negativ aufgefallen. Doch jetzt wurde der Junge mit jüdischen Wurzeln von der Schule geworfen.

    http://www.focus.de/panorama/welt/skandal-in-leipzig-18-jaehriger-fliegt-wegen-vermeintlichem-hitlergruss-von-berufsschule_id_6571161.html

    Der Lehrer scheint an Verfolgungswahn zu leiden!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 03/02/2017 - 10:43

    AfD Sachsen: Blindow-Schule muss sich entschuldigen!

    Die AfD Sachsen hat die Leipziger Blindow-Schule aufgefordert, sich bei ihrem politisch überkorrekt gefeuerten Schüler zu entschuldigen und ihn in vollem Umfang zu rehabilitieren. „Dass ein jüdischer Schüler beim Melden einen Hitlergruß gezeigt haben soll, ist schon ein Widerspruch in sich“, erklärt Landesvize Siegbert Droese.

    „Der Fall weist jedoch eindrucksvoll nach, wie die in unserer Heimat weitverbreitete Paranoia immer mehr Mitmenschen im Alltag heimsucht, überall Nazisymbolik zu erkennen, Nazirhetorik zu vernehmen und Nazigestik auszumachen. Das fing mit Nummernschildern und Zahlenkombinationen an und hat jetzt das Klassenzimmer erreicht. Dass die eigenen Mitschüler allerdings nach dem Eklat eine Unterschriftensammlung für den Gefeuerten veranlassten, lässt hoffen.“

    http://www.afdsachsen.de/presse/pressemitteilungen/afd-sachsen-blindow-schule-muss-sich-entschuldigen.html

    Genauso ist es!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 03/02/2017 - 10:46

    Also, wenn das kein Hitlergruß ist, dann weiß ich es nicht!

  4. #4 von Heimchen am Herd am 03/02/2017 - 10:55

    Was sagt der Lehrer denn dazu??

  5. #5 von Starenberg am 03/02/2017 - 11:54

    Wie steigert man „leer“?
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    Leer, leerer, Oberlehrer.

  6. #6 von Starenberg am 03/02/2017 - 11:56

    zu #3:

    Der Kapo übt den Deutschen Gruß!
    Wir gehen auf glorreiche Zeiten zu.

  7. #7 von quotenschreiber am 03/02/2017 - 12:25

    #1 von Heimchen am Herd am 03/02/2017 – 10:39

    Danke! Da hatten wir den Link vergessen.

  8. #8 von Sophist X am 03/02/2017 - 12:50

    Die Schreibweise Maksym stammt vermutlich aus einer osteuropäischen Sprache.
    Dass er jüdischer Abstammung ist, bedeutet nicht, dass ihn das interessiert oder dass er keinen Hitlergruß zeigen kann. Seine Abstammung bedeutet garnichts. In diesem Fall ist aber ein amüsantes Detail, weil sie deswegen nun nicht wissen, in welche Richtung sie sich einpissen sollen.

    Ich habe grundsätzlich nichts dagegen, dass Schüler von den Schulen fliegen, wenn sie nur Scheiße bauen. Bitte viel, viel öfter.
    Das Problem ist eher die unterschiedliche Behandlung von Mohammeds und Maksyms. Aber es ging hier ja eher darum, eine korrekte Gesinnung zu belegen als ein Fehlverhalten zu ahnden.

  9. #9 von Burkhard Minack am 03/02/2017 - 12:52

    Der an deutscher Berufsschule Leerende ist jetzt schon so richtig real in der Rolle seines Lebens.
    Vor ein paar Jahren noch gruselige Fiktion:

  10. #10 von Cheshire Cat am 03/02/2017 - 15:28