Moslems überfallen Gottesdienst in Uganda

In Uganda haben 90 Muslime eine Kirche gestürmt, die anwesenden Männer gefesselt und 15 Frauen vergewaltigt. Die brutale Massenvergewaltigung im Osten des Landes soll ein Racheakt gegen den Pastor der Katira Kirche sein, weil er Muslime unterstützt hat, die zum Christentum übergetreten sind. Ein Augenzeuge, der fliehen konnte, berichtet: weiter bei Philosophia Perennis

  1. #1 von Heimchen am Herd am 03/02/2017 - 19:51

    Manchmal wünscht man sich die Kreuzritter zurück!

    Sabaton – The Hammer Has Fallen

    Wir befinden uns in einem Glaubenskrieg und wenn wir nicht aufpassen, gewinnt der Islam!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 03/02/2017 - 20:11

    Und was macht der Papst??

    Er wäscht den Feinden der Christen die Füße!

    Was für ein Verräter!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 03/02/2017 - 21:18

    Mann mit Koran platzt in Trauerfeier in Schnaittach

    Mit Koranversen und Tiraden gegen „Ungläubige“ hat ein 33-Jähriger am Mittwoch eine Trauerfeier in der evangelischen Christuskirche in Schnaittach gestört. Die Polizei fasste den Mann, bei dem es sich offensichtlich um einen radikalen Moslem handelt.

    Pfarrer Wilfried Römischer beschreibt das, was sich am Mittwochnachmittag in der Schnaittacher Christuskirche ereig­net hat, als „absolute Grenzüber­schreitung“, die vor allem die Angehö­rigen des Verstorbenen hart getroffen habe. Sie gipfelte darin, dass der 33-Jährige, der mitten in die Trauer­feier platzte, ihn wüst beschimpfte. „Ich verfluche dich und deine Religi­on“, rief er nach Angaben des Pfar­rers.

    Dieser stellte Strafanzeige. Ermittelt wird wegen Störung der Religionsausübung und einer Trauer­feier. Der fremde Mann trug drei Bücher unter dem Arm, vermutlich Koranaus­gaben. „Er blieb etwa drei Meter vor mir stehen“, erzählt Römischer. Dann verkündete der 33-Jährige, der laut der Laufer Polizeiinspektion vom Westbalkan stammt, aber schon seit Jahren in Deutschland lebt: „Sie Ungläubiger! Ich habe hier etwas zu sagen, das alle hören müssen.“

    http://www.nordbayern.de/region/lauf/mann-mit-koran-platzt-in-trauerfeier-in-schnaittach-1.5793965

    Der Pfarrer kann froh sein, dass er Idiot ihn nicht geköpft hat!

  4. #4 von Heimchen am Herd am 03/02/2017 - 21:35

    Kaleo – Way Down We Go

    Ich liebe das Lied…

  5. #5 von ThomasD am 04/02/2017 - 08:10

    Wann endlich kapieren es ALLE, daß der Islam nichts anderes als ein verfluchter Satanskult ist, der seit 1.400 Jahren durch Geburten-Dschihad und aggressivem Expansionismus dabei ist, ein globales Kalifat unter der Herrschaft der Scharia zu errichten. Eine Blaupause dieser Hölle haben wir beim IS bereits vor Augen!
    Dieser kranke Dreck muß weltweit gestoppt und verboten werden, weil die größte und schlimmste Terror-Organisation des Hurensohns mohammed das Leben und die Freiheit der Menschen z. Zt. am meisten bedroht!

  6. #6 von Cheshire Cat am 04/02/2017 - 11:30

    FAKE-NEWS:
    „Women’s March“ gegen moslemische Vergwaltigung