Der Frieden hat wieder zugeschlagen

Diesmal in Kanada. Wir müssen dringend den Kampf gegen Rechts™ verstärken! Die Epochtimes schreibt:

Islam: Blutbad in Moschee – Bewaffnete erschießen bis zu fünf Menschen im Islamischen Kulturzentrum in Quebec

Bewaffnete haben im Islamische Kulturzentrum der kanadischen Stadt Québec Medienberichten zufolge bis zu fünf Menschen erschossen und mehrere weitere verletzt.

Augenzeugen berichteten dem Rundfunksender CBC, zwei Männer hätten am Sonntag nach dem Abendgebet das Feuer auf die Gläubigen eröffnet. Zwei Verdächtige wurden nach Angaben eines Polizeisprechers festgenommen. Er bestätigte, dass es Tote gab, nannte aber keine Zahl.

Der Polizeisprecher schloss nicht aus, dass noch ein weiterer Verdächtiger auf der Flucht sei. Laut CBC begann der Angriff kurz nach 20.00 Uhr (02.00 Uhr MEZ). Zu dem Zeitpunkt hielten sich ein paar Dutzend Menschen in dem Zentrum auf, das auch als Große Moschee bekannt ist. Die Polizei riegelte die Umgebung ab.

Hintergründe des Angriffs waren zunächst unklar. Der Premierminister der gleichnamigen Provinz, Philippe Couillard, erklärte per Twitter, seine Regierung stehe bereit, „um für die Sicherheit der Menschen von Quebec“ zu sorgen. Quebec lehne „diese barbarische Gewalt“ ab, erklärte Couillard weiter und fügte hinzu, „Solidarität mit allen Einwohnern Quebecs muslimischen Glaubens“.

Irgendwie ja wohl sehr vernünftig, dass Trump die Einreise von Menschen aus bestimmten, besonders friedliebenden Staaten drastisch reduzieren will. Stattdessen meckern und schimpfen die Guten unter Muttis Führung. Der Dicke wettert:

Gabriel verurteilt Anschlag auf Moschee in Québec

Außenminister: Angriff auf Kanadas Vielfalt und religiöse Toleranz

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat den Anschlag auf eine Moschee in der kanadischen Stadt Québec verurteilt. „Das grausame Attentat auf betende Muslime in einer Moschee in Québec heute Nacht verurteile ich auf das Schärfste“, erklärte Gabriel am Montag in Berlin. Der Angriff ziele „ins Herz einer Nation, die für religiöse Toleranz und Vielfalt bekannt ist“.

Das wird die Mörder sicher schwer beeindrucken …

  1. #1 von Wellgunde am 30/01/2017 - 17:23

    »Das grausame Attentat auf einen Deutschen heute Nacht verurteile ich auf das Schärfste. Der Angriff zielt ins Herz einer Nation, die für religiöse Toleranz und Vielfalt bekannt ist.« Das hat doch Herr Gabriel in Berlin, in Kirchweyhe und immer, wenn ein Ungläubiger ermordet wurde, gesagt — oder sollte ich mich da irren? Und Lügen-TV macht seinem Namen Ehre: Der »fremdenfeindliche Anschlag« kam noch vor Schnapsnase Schulz in die Nachrichten. Nun, da man weiß, es war ein marokkanischer Mohammedaner, ist die Meldung verschwunden, Tagediebe, die gegen Trump brüllen sind wichtiger.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 30/01/2017 - 17:29

    Es zeigt sich, dass Trump vollkommen richtig handelt! Niemand braucht diese religiösen
    Fanatiker! Niemand!!!

  3. #3 von Lomar am 30/01/2017 - 17:45

    Und dabei hatten sie sich doch alle schon so über diesen vermuteten rechtsradikalen Anschlag gefreut.
    Dabei geht bei den Moslems auch in ihren Ländern bald jeden Tag eine Bombe in einer Moschee hoch. Da jammert Klößchen auch nicht und schon gar nicht, wenn irgendwo eine Kirche brennt. Sogar dann nicht, wenn sie bei ihm vor der Haustür steht.

  4. #4 von kongomüller am 30/01/2017 - 18:38

    #1 von Wellgunde
    … es war ein marokkanischer Mohammedaner …
    ——-

    täter weiß, kanadier: brutaler, rassistischer terrorangriff!
    täter friedensreligiös motivierter nafri: verwirrter einzeltäter, bitte nicht überbewerten, hat nix mit islam zu tun…

  5. #5 von Cheshire Cat am 30/01/2017 - 21:42

    Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat den Anschlag auf eine Moschee in der kanadischen Stadt Québec verurteilt.

    Hat jemand irgendwann gehört, dass Gaby-Pack Mord an Christen verurteilt hat?

  6. #6 von Cheshire Cat am 30/01/2017 - 21:48

  7. #7 von Heinz Ketchup am 30/01/2017 - 21:59

    #5 von Cheshire Cat am 30/01/2017 – 21:42

    Hat jemand irgendwann gehört, dass Gaby-Pack Mord an Christen verurteilt hat?

    Nein, aber er ist ja nun immerhin Außenminister. Vielleicht hat er sich ja deshalb, um seinen Bekanntheitsgrad zu steigern, geäußert. :mrgreen:

    Und deutsche Opfer interessieren ja sowieso nicht! 😦

  8. #8 von Gudrun Eussner am 30/01/2017 - 23:51

  9. #9 von Gudrun Eussner am 30/01/2017 - 23:57

    Rasmussen: 57 Percent Support a Temporary Ban on Refugees From Terror-Exporting Countries
    http://www.breitbart.com/big-government/2017/01/30/rasmussen-57-percent-support-a-temporary-ban-on-refugees-from-terror-exporting-countries/

    A new Rasmussen Reports national telephone and online survey finds that 57 percent of Likely U.S. Voters favor a temporary ban on refugees from Syria, Iraq, Iran, Libya, Somalia, Sudan and Yemen until the federal government approves its ability to screen out potential terrorists form coming here. Thirty-three percent are opposed, while 10 percent are undecided.

  10. #10 von Cheshire Cat am 31/01/2017 - 01:19

    @#7 von Heinz Ketchup am 30/01/2017 – 21:59
    #5 von Cheshire Cat am 30/01/2017 – 21:42
    Hat jemand irgendwann gehört, dass Gaby-Pack Mord an Christen verurteilt hat?

    Nein, aber er ist ja nun immerhin Außenminister. Vielleicht hat er sich ja deshalb, um seinen Bekanntheitsgrad zu steigern, geäußert.
    ______________________________________
    Früher war er immerhin Vize-Kanzler.

    Und hat sich schon geäußert, aber nur so:
    http://www.pi-news.net/2013/11/islamlobbyist-gabriel-schweinekopfanschlag-in-leipzig-angriff-auf-unsere-ganze-gesellschaft/
    Islamlobbyist Gabriel: Schweinekopfanschlag in Leipzig „Angriff auf unsere ganze Gesellschaft“

  11. #11 von kongomüller am 31/01/2017 - 09:29

    auf der titanic spielte die kapelle bis zuletzt und nrw hat eine kapellmeisterin kraft und die kapelle „die solidarische Mitte“ mit insgesamt sechs millionen musikern.

    http://zuerst.de/2017/01/30/spd-ministerpraesidentin-kraft-willkommenskultur-weiterhin-ungebrochen/

  12. #12 von Heinz Ketchup am 31/01/2017 - 10:37

    #11 von kongomüller am 31/01/2017 – 09:29

    SPD-Ministerpräsidentin Kraft: Willkommenskultur „weiterhin ungebrochen“

    Ob sie wohl diesen Spruch nach der Wahl im Mai auch noch von sich geben (wird) kann?
    Sicher würde ihn Laschet dann gleich übernehmen! 😦

  13. #13 von Heinz Ketchup am 31/01/2017 - 10:41

    #10 von Cheshire Cat am 31/01/2017 – 01:19

    Und hat sich schon geäußert, aber nur so:
    http://www.pi-news.net/2013/11/islamlobbyist-gabriel-schweinekopfanschlag-in-leipzig-angriff-auf-unsere-ganze-gesellschaft/
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
    Das war aber nicht die Frage gewesen! 😉

  14. #14 von kongomüller am 31/01/2017 - 12:41

    nun kommen weitere details über den schützen heraus, laut facebook handelt es sich um einen politologen, der sich für mr.bean, coke, sprite und cheeseburger interessiert:

    https://archive.is/u2Hex

  15. #15 von Gudrun Eussner am 31/01/2017 - 13:41

    #14 kongomüller, er ist laut kanadischen Medien ein Fan von Marine Le Pen und Donald Trump..

    Alexandre Bissonette Pen Trump
    https://www.google.fr/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=alexandre+bissonette+pen+trump

    168 000 Ergebnisse in 0,68 Sekunden. Alles klar?

  16. #16 von tacheles am 31/01/2017 - 16:06

    Da dieser Fall so schnell aus den Schlagzeilen verschwunden ist gehe ich davon aus des es sich um ein innerislamisches Problem. um einen Konvertiten als Mörder oder um einen offensichtlich Verrückten Täter handelt.