Aufgedeckt: Vater von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz liquidierte im KZ Mauthausen?

Er kommt aus dem EU-Parlament und will nun gegen Angela Merkel antreten. Martin Schulz (SPD) will Kanzler werden. Doch wenn Sie die folgenden Zeilen lesen, werden Sie sich zurecht fragen, ob so etwas Kanzler werden darf.

Martin Schulz hat eine beeindruckende Karriere hinter sich. Nach 9 Jahren fliegt er ohne Abschluss von der Schule. Er beginnt eine Buchhändlerlehre, die er mit Mühe und Not abschließt. Mit nur 24 Jahren beginnt er seine Alkoholiker-Karriere. Ohne Frau und ohne Job, den er auch durch den Fusel verloren hatte, ist sein einziger treuer Freund der Alkohol. Mehr auf anonymusnews.ru …

  1. #1 von tyrannosaurus am 30/01/2017 - 11:24

    Nach den Regeln des allgemeinen DEUTSCHEN sippenverhaftetem SCHULDKULTES muss der TRUNKENBOLD nun für die Schuld seines massenmörderischen Vaters büßen!
    Er sollte das mit SCHUL(Z)DSTOLZ verkünden.
    Mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa!

  2. #2 von tyrannosaurus am 30/01/2017 - 11:26

    Es wächst ein neuer SCHULZKULT heran.
    Der TRUNKENBOLD wird die ex SPD wie PHÖENIX aus der Asche auferstehen lassen und unter die 5 % Hürde zwingen!
    Stolz wird verkündet das 200 Deppen eingetreten sind.
    Wie viele aber sind wegen diesem DEUTSCHLAND Feind ausgetreten?

  3. #3 von tyrannosaurus am 30/01/2017 - 11:29

    In QUEBEC feierten die MUSULMANEN unter ALLA ALBA Gejammer in einer Moschee eines ihrer üblichen SCHÄCHTEFESTE.
    Und schon ruft TRUDEAU zur Aufnahme weiterer Gewaltaffiner auf.

  4. #4 von Heimchen am Herd am 30/01/2017 - 11:39

    Martin Schulz ist ein abschreckendes Beispiel dafür, was jahrelanger Alkoholmissbrauch
    aus einem Menschen macht! Einen Choleriker, der über Leichen geht!

    Sollte er Kanzler werden, wird Deutschland endgültig am Boden liegen!

    Wie konnte es soweit kommen, dass solche Versager, quasi als letztes Aufgebot, für
    eine Kanzlerkandidatur in Frage kommen? Es wird böse enden, es macht mir Angst!

  5. #5 von quotenqueen am 30/01/2017 - 12:28

    „Sollte er Kanzler werden, wird Deutschland endgültig am Boden liegen!“

    Aber die Gefahr, dass er Kanzler wird, besteht ja nicht!

  6. #6 von flitz am 30/01/2017 - 12:31

    Ob es stimmt? Mir egal!

    Zumindest hat er nicht wie Gabriel ob seines Vaters herumgejammert.

    War der eine Vater bei der Waffen(!) SS, wird der Sohn Kommunist,
    war der andere Vater Nationalsozialist, verfällt der Sohn der Fresssucht,
    der Vater von … war vielleicht Lagerkommandant, so zerstört ihn der Alkohol.

    Mir gefallen alle drei Figuren nicht.
    Die schrecklichen „1000 Jahre“ soll man nicht vergessen, aber nicht als Waffe gegen den politischen Gegner einsetzen.
    Dies gilt natürlich für alle Seiten des politischen Spektrums.

  7. #7 von Klaus Pohl am 30/01/2017 - 12:41

    Ich kann den Kerl überhaupt nicht ab und es wäre eine Katastrophe wenn er Kanzler würde, aber die Geschichte mit seinem Vater Stimmt nicht und ist wie man so schön sagt ein Fake . Aber bessere Researche wäre wichtig.

  8. #8 von Heimchen am Herd am 30/01/2017 - 12:45

    #5 von quotenqueen

    „Aber die Gefahr, dass er Kanzler wird, besteht ja nicht!“

    Da wäre ich mir nicht so sicher, in Deutschland ist alles möglich!

  9. #9 von quotenqueen am 30/01/2017 - 12:49

    Als Alternative für „Mutti“ 😉

  10. #10 von Heimchen am Herd am 30/01/2017 - 12:59

    Für „Mutti“ kommt dann „Vati“. 😉

  11. #11 von quotenschreiber am 30/01/2017 - 14:22

    #7 von Klaus Pohl am 30/01/2017 – 12:41

    Darum haben wir die Überschrift als Frage formuliert. Die Quelle ist zweifellos fragwürdig.

  12. #12 von Cheshire Cat am 30/01/2017 - 15:09

    Stinkefinger Gaby-Pack: „Was? Auch dein Vater war Nazi?“
    Chulzp: „Deshalb bin ich ja EU-Kapo.“

  13. #13 von Sophist X am 30/01/2017 - 15:29

    Man muss gar keine fragwürdigen Stories über seine Vorfahren ausgraben, um den zu demontieren.
    Er simuliert Politik und tritt in Medien auf, die Journalismus simulieren mit dem Ziel, einen Wahlkampf zu simulieren.
    Das wird sicher einigen Leuten bis zur Wahl auffallen.

  14. #14 von Heinz Ketchup am 30/01/2017 - 16:40

    Wie heißt es doch? Die kleinen Männer sind die machthungrigsten und gefährlichsten, siehe Napoleon, Hitler, Goebbels und Konsorten! 😦

    Hier der kleine Martin mit Juncker, die beiden Alkoholiker unter sich – und Nigel Fara schaut amüsiert zu! :mrgreen:

  15. #15 von Heinz Ketchup am 30/01/2017 - 19:03

    Ist Martin Schulz etwa ein Rassist oder war er (vom Wochenende) noch nicht wieder nüchtern wenn er sagt: “Ab morgen heizen wir den Schwarzen ein!” ? :mrgreen:

    Der frischgebackene SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz gibt sich angriffslustig: Auf Twitter bedankt er sich bei seiner Partei für die Nominierung – und eröffnet den Wahlkampf: “Ab morgen heizen wir den Schwarzen ein!”

    https://de.nachrichten.yahoo.com/rechter-shitstorm-fur-martin-schulz-161853174.html

  16. #16 von kongomüller am 30/01/2017 - 19:04

    unter dem angegebenen az findet man den prozeß gegen einen karl schulz aus eberswalde(*1902)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Schulz_(SS-Mitglied)

    zu „unserem“ schulz findet man:

    https://www.munzinger.de/search/portrait/Martin+Schulz/0/24936.html

    demnach war martins vater bei der geburt 53, im wiki-eintrag fehlt auch jeder hinweis auf das familienleben des angeklagten. hieß er nun karl (aus eberswalde) oder albert(aus dem saarland)?

    irgendwie fehlen mir da die zusammenhänge.

  17. #17 von Heinz Ketchup am 30/01/2017 - 20:51

    #16 von kongomüller am 30/01/2017 – 19:04

    Der Vater hieß Albert und hat mit dem Karl nichts zu tun. Die Polen haben da etwas verwechselt, auch das Foto z.B. zeigt einen Karl Koch!

    Vielleicht kommen wir ja mit dieser Seite ein klein wenig weiter, wobei auf Wiki der Name vom Vater auf der Seite von Martin (wie pro Deutschland schreibt) nicht unterschlagen worden ist!

    Fake News über den Vater von Martin Schulz

    https://www.pro-deutschland.de/2017/01/28/fake-news-ueber-den-vater-von-martin-schulz/

  18. #19 von Cheshire Cat am 30/01/2017 - 21:40

    Stinkefinger Gaby-Pack: „Unsere Väter waren leider National-Sozialisten.“
    Chulzp: „Deshalb wollen wir mit Sozialisten nichts zu tun haben – wir sind lupenreine Wirtschaftslobbyisten.“

  19. #20 von Heinz Ketchup am 30/01/2017 - 22:10

    Und das hier sollte man auch nicht vergessen: 😦

    Martin Schulz, der Sozi-Raffzahn
    Jahrelang 365 Tage pro Jahr Sitzungspauschale kassiert – auch ohne Sitzung!

  20. #21 von Cheshire Cat am 31/01/2017 - 01:11

    Die Genen setzen sich durch:

    Wobei nicht ganz klar, wer der Vater ist:

  21. #22 von Heinz Ketchup am 31/01/2017 - 10:18

    #21 von Cheshire Cat am 31/01/2017 – 01:11

    Also diese Ähnlichkeit, sie ist ja wirklich verblüffend! :mrgreen: