99 Flüchtlinge vor Arbeit geflohen

Von den rund 100 Flüchtlingen, die vor einem Jahr bei der Bauunternehmensgruppe Günter Papenburg in Halle eine Qualifizierung begonnen haben, ist nur noch einer da. „Das ist ein ernüchterndes Fazit“, sagte Geschäftsführerin Angela Papenburg der Deutschen Presse Agentur. weiter bei Mitteldeutsche Zeitung

  1. #1 von Heimchen am Herd am 25/01/2017 - 14:32

    „Gleichzeitig plane das Unternehmen einen neuen Anlauf bei der Qualifizierung von Flüchtlingen. „Wir wollen mit der Bundesagentur für Arbeit sprechen, die natürlich auch Vermittlungshemmnisse sieht“, sagte Papenburg. “

    Da fällt mir nichts mehr zu ein! Haben die nichts aus der Sache gelernt??

  2. #2 von Cheshire Cat am 25/01/2017 - 15:24

    Es gibt einfach bessere Job-Angebote:

  3. #3 von Klaus Pohl am 25/01/2017 - 15:47

    Isse nicht süß

  4. #4 von Heinz Ketchup am 25/01/2017 - 16:27

    #2 von Cheshire Cat am 25/01/2017 – 15:24

    Wenn der arme „Flüchtling“ mit Melanie knüddeln* muss – dann hat er bei Melanies Körperumfang und Gewicht aber sehr viel daran zu arbeiten.
    Wie wir aber aus dem obigen Artikel gelernt haben, sind 99 „Flüchtlinge“ und sicher noch viel mehr in anderen Firmen, doch gerade vor der Arbeit geflohen! :mrgreen:

    *zusammenknüddeln – etwas ohne Sorgfalt und Rücksicht auf eventuelle Wiederverwendung ablegen

    http://www.ruhrgebietssprache.de/lexikon/knueddeln.html

  5. #5 von Heimchen am Herd am 25/01/2017 - 17:59

    Fahrschulen freuen sich über Interesse der Flüchtlinge

    Jetzt beginnt das Geschäft: Seit Oktober können sich Fahrschulen hierzulande vor neuen Schülern kaum retten. Tausende Flüchtlinge wollen einen Führerschein machen. Dafür gibt es einen simplen Grund.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article161488745/Fahrschulen-freuen-sich-ueber-Interesse-der-Fluechtlinge.html

    Was wollen die mit einem Führerschein? Haben sie auch Autos? Wovon bezahlen sie
    das alles? Wer bezahlt ihnen den Führerschein?

    Normalerweise braucht man erstmal eine Arbeit, bevor man einen Führerschein macht
    und sich ein Auto leisten kann! Das ist die falsche Reihenfolge!