„Das müssen wir aushalten“-„Wir schaffen das“

Libanesische Familienclans beherrschen im Ruhrgebiet ganze Straßenzüge

Parallelwelten? „No-Go-Areas“? Wie die Sicherheitslage im Gelsenkirchener Süden aussieht, schildert ein Polizist vor einem U-Ausschuss im Landtag. Von mafiösen Strukturen ist die Rede.

Die explosive Zone beginnt hinter dem Hauptbahnhof und erstreckt sich im Süden auf die Stadtteile Rotthausen, Ückendorf und Bismarck. Wie von Geisterhand dirigiert rotten sich dort mitunter 50 bis 60 Libanesen zusammen, um Führerschein- und Personenkontrollen zu boykottieren.

„Da wird auf den Streifenwagen gespuckt. Die ganze Frontscheibe ist berotzt. Die sind aggressiv bis zum Gehtnichtmehr“, berichtet Ralf Feldmann, Leiter der Polizeiwache im Gelsenkirchener Süden. Häufig bekämen seine Leute zu hören: „Haut hier ab! Die Straße gehört uns, ihr habt hier nichts zu melden.“ Oder: „Ich fick Dich auf dem Rücken Deiner Mutter.“Mehr in der Badischen Zeitung …

  1. #1 von Heimchen am Herd am 24/01/2017 - 14:38

    „Für den nordrhein-westfälischen Innenminister Ralf Jäger (SPD) ist das Wahlkampf-Klamauk der Opposition, im Mai sind Landtagswahlen. „Es gibt in Nordrhein-Westfalen keine rechtsfreien Räume“, versichert er.“

    Nein, im Kalifat NRW ist alles prima, die Anderen lügen wegen der Landtagswahl!
    Genau und die Erde ist eine Scheibe!

    Ich soll mich nicht immer so aufregen…

  2. #2 von Cheshire Cat am 24/01/2017 - 20:17

  3. #3 von Heinz Ketchup am 24/01/2017 - 20:18

    Und so sieht es in Hamburg aus!

    Nein, bestimmt nicht nur in Hamburg sondern im ganzen deutschen Land. Nur erfahren das die allerwenigsten Bürger, eben nur die Betroffenen selbst – und natürlich die Polizei! 😦

    Hamburger Bürger redet Klartext über Flüchtlinge

  4. #4 von peter am 24/01/2017 - 20:40

    @3
    Sorry,das jeder Asylant dort ein Iphone geschenkt bekommen hat ist doch absoluter Schwachsinn.Wer soll das glauben?Ausserdem kommt schon fast jeder mit nem Smartphone hier an…

    Gibt immer wieder Leute die solch einen Mist verbreiten,könnten glatt Linke sein.Manche laden auch Videos aus anderen Ländern hoch und schreiben es wäre in Deutschland.Frage mich was das bringen soll.

  5. #5 von Heimchen am Herd am 24/01/2017 - 21:16

    #4 von peter

    Die Hamburger sind so bescheuert, ich weiß das,bin selber Hamburgerin! 😉

    Früher sagten die Hamburger zu den Fremden, die nicht in Hamburg geboren waren, Quiddje!
    Das waren noch Zeiten!

    Ina Müller – De Wind vun Hamburg