Zentralrat der Juden will mehr Distanzierung von der AfD und wohl mehr Nähe zum judenmordenden Islam

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, fordert eine stärkere Distanzierung von der AfD. Im ARD- „Bericht aus Berlin“ kritisierte er einen Beschluss der CDU-Fraktion in Sachsen-Anhalt, über Sachfragen politische Gespräche mit der AfD und möglicherweise mit Rechtsextremen zu führen. Mehr auf all-in.de …

  1. #1 von Heimchen am Herd am 23/01/2017 - 12:29

    Josef Schuster hat die Glocken läuten hören, weiß aber nicht wo sie hängen!

  2. #2 von tyrannosaurus am 23/01/2017 - 14:37

    Vergesst den „Zentralrat der iSS-Lamanbiederer!“
    ISRAEL baut viele neue Häuser auf seinem Staatsgebiet!
    Das ist prima!

  3. #3 von Ein Widerlicher aus Sachsen am 23/01/2017 - 15:42

    Und ich dachte, in Deutschland gäbe es Meinungsfreiheit und auch der Austausch derer sollte nicht frei sein.

  4. #4 von Gitta am 23/01/2017 - 20:34

    http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-Israelfeindlicher-Infostand-in-der-

    Die Israel-und Judenfeinde werden immer mehr.
    Wer aktiv werden will beschwert sich bei der Stadt Hannover.

  5. #5 von Gitta am 23/01/2017 - 20:38

    http://israel-ist-illegal.de/

    Und bestimmt haben auch sehr wütende große Lust, diesem Verein
    mal so ordentlich die richtige Meinung zu sagen

  6. #6 von Cheshire Cat am 23/01/2017 - 20:56