Korankennerin Sabatina James erklärt, dass selbst das Töten nach Mohammed Pflicht ist

Wenn jemand als Frau in einer mohammedanischen Familie aufgewachsen ist und dabei miterleben musste, was es bedeutet, den Niqab (Gesichtsschleier) tragen zu müssen und mit Zwangsverheiratung bedroht zu werden, dann sollte man dieser Person endlich glauben, was der Islam für eine Religion überhaupt ist.

Sabatina James ist eine vom Islam zum katholischen Christentum konvertierte Menschenrechtsaktivistin, Publizistin und Islamkritikerin, die im Untergrund leben muss, weil sie tagtäglich befürchten muss, als vom Islam Abtrünnige von ehemaligen Glaubensbrüdern ermordet zu werden. Weiter auf unzensuriert.at …

  1. #1 von Cheshire Cat am 18/01/2017 - 16:23

  2. #2 von kongomüller am 18/01/2017 - 16:45

    noch ein kundiger ex-moslem, der dem westen die leviten liest:

    http://cicero.de/berliner-republik/migrationspolitik-jedes-unrecht-beginnt-mit-einer-luege