Dumm gelaufen

Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, dann hätten die Grünen wohl wenig zu lachen. Nachdem Partei-Chefin Simone Peter scharfe Kritik an der Polizei übte und dafür selbst kritisiert wurde, stürzt die Partei ab. Die CDU jubelt – die AfD dagegen nicht.

2017 wählen die Deutschen ihren neuen Bundestag. Die Parteien stehen für den Wahlkampf in den Startlöchern, gewählt wird Ende September oder Anfang Oktober. Fände die Wahl schon am nächsten Sonntag statt, würden einige von ihnen jedoch eine böse Überraschung erleben.

Der neueste Meinungstrend des Insa-Instituts im Auftrag der „Bild“-Zeitung birgt vor allem für die Grünen schlechte Nachrichten. Nur 8,5 Prozent würden sie derzeit wählen. Damit ist die Partei wieder so schwach wie bei der Bundestagswahl 2013 – möglicherweise eine Folge einer Aussage von Parteichefin Simone Peter. Sie hatte die Kölner Polizei für den Einsatz in der Silvesternacht kritisiert, als vor allem nordafrikanisch aussehende Männer kontrolliert wurden. Dafür gab es jede Menge Kritik an der Grünen-Chefin. Mehr bei focus …

  1. #1 von Heimchen am Herd am 17/01/2017 - 12:15

    Ich habe kein Vertrauen in diesen Umfragen! Auch glaube ich nicht, dass die AfD nur
    noch auf 13,5% kommt!

    Solche Umfragen dienen nur der Verunsicherung, das ist meine Meinung!

  2. #2 von kongomüller am 17/01/2017 - 12:27

    hier die übliche übersicht über die wichtigsten wahlumfragen:

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/
    – – – – –

    auch wichtig:

    „Abwehrzentrum gegen Desinformation meldet: 90% finden Mainstream gut “

    „ARD & ZDF: „höchste Glaubwürdigkeit“ “

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/93526-studie-mehrheit-mit-informationsangebot

  3. #3 von kongomüller am 17/01/2017 - 12:49

    da wir bei wahlprognosen sind, hier eine prognose für die niederlande – wahl im märz:

    https://twitter.com/Stratfor

    der erste balken(pvv), das ist geert wilders.

    die niederländischen grünen hatten bei der letzten wahl (2012) schlappe 2.3% geholt, sind in den niederlanden also ungefähr so beliebt wie atommüll.

  4. #4 von kongomüller am 17/01/2017 - 14:15

    die grünen – fortsetzung:

    grüne studieabbrecherin wird hochschulchefin!

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.gruene-ex-ministerin-eveline-lemke-hochschulchefin-ohne-studienabschluss.fa7a014f-2a5c-4e9a-8f7e-fadbf15a389b.html

    deutschland, das wars!
    eine grüne als hochschulchefin, noch dazu ohne abschluß. das gibts nur im postfaktischen buntland.

  5. #5 von kongomüller am 17/01/2017 - 14:23

    #1 von Heimchen am Herd am 17/01/2017 – 12:15

    Ich habe kein Vertrauen in diesen Umfragen!
    – – – – – – –

    hier ein lesenswerter artikel über umfrage-manipulationstechniken:

    https://sciencefiles.org/2017/01/16/wdr-fakeumfrage-glaubwuerdigkeit-per-umfragemanipulation/

  6. #6 von Heimchen am Herd am 17/01/2017 - 14:43

    #5 von kongomüller

    „hier ein lesenswerter artikel über umfrage-manipulationstechniken:“

    Danke, genauso habe ich mir das gedacht! 😉

  7. #7 von Cheshire Cat am 17/01/2017 - 16:12

    „die Grünen wohl wenig zu lachen“

    Es kann nur die Reaktivierung des grünen Lachgeistes helfen:

  8. #8 von kongomüller am 17/01/2017 - 21:52

    nachtrag zu den wahlen in den niederlanden.

    dort tritt auch eine partei „geen peil“(keine peilung) an und sorgt an den fleischtöpfen und pfründen der etablierten für mächtig wirbel. es soll kein parteiprogramm geben, die mitglieder entscheiden per app, wie die abgeordneten der partei im parlament abstimmen sollen. keine verhandlungen, keine zugeständnisse, keine absprachen mit anderen parteien. demokratie pur.

    http://www.geolitico.de/2017/01/17/angriff-aufs-establishment/

  9. #9 von Klaus Pohl am 17/01/2017 - 22:34

    Der Focus schreibt genau so ein Käse wie der Spiegel