Merkels Neujahrsrede klingt wie ein Hohn für die Opfer des islamischen Terrors

Was werden sich die Opfer des islamischen Terrors von Würzburg, Ansbach und zuletzt in Berlin bei der Neujahrsansprache der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel denken? In ihrer Rede – der Text wurde bereits in mehreren Medien veröffentlicht – spricht Merkel zwar davon, dass 2016 ein Jahr schwerer Prüfungen war und benennt den Terrorismus als die schwerste Prüfung, doch versucht sie zu beschwichtigen:

Unser Staat tut alles, um seinen Bürgern Sicherheit in Freiheit zu gewährleisten. Weiter bei unzensuriert.at …

  1. #1 von Cheshire Cat am 01/01/2017 - 16:54

    Abgesehen vom debilen Gesichtsausdruck,
    warum macht sie Neujahrsansprache in einem Pyjama (der ihr noch zu klein ist)?

  2. #2 von tyrannosaurus am 01/01/2017 - 17:12

    Ich gehe doch davon aus das ANGELA HONECKER Sylvester bei den Opfern ihrer Gäste welche das WEIHNACHSMARKT.iSS-LAM MASSACKER überlebt haben im Krankenhaus verbracht hat?

  3. #3 von Heimchen am Herd am 01/01/2017 - 17:26

    „Vielleicht wäre es sinnvoller gewesen, in diesem Jahr nicht Merkel zu ihrem Volk sprechen zu lassen, sondern einen Migranten.“

    Warum? Lassen wir doch lieber eine Deutsche sprechen!

    Neujahrsansprache Dr. Frauke Petry (AfD)

  4. #4 von Cheshire Cat am 01/01/2017 - 17:42

    Merkels Terror-Todesbilanz 2016
    24 Tote
    112 Verletzte

    Dies sind nur die Terror-Toten, die Opfer der üblichen Kriminalität von Merkelgästen sind darin nicht enthalten.

  5. #5 von Heimchen am Herd am 01/01/2017 - 17:48

    Die etwas andere Neujahrsansprache der Kanzlerin

    Hahahaha….herrlich und sehr zutreffend!

  6. #6 von Sophist X am 01/01/2017 - 22:43

    Ich ertrage Merkel nur noch in ganz, ganz, ganz kleinen Dosen.