Hat Woelki ihn schon in den Dom eingeladen?

  1. #1 von Lomar am 30/12/2016 - 19:13

    Diese Lehre ist von vorn herein Schwachsinn, die Vogel verzapft. Er begründet tatsächlich, dass alttestamentliche Stellen gegen Jesus als Sohn Gottes sprächen. Er denkt wohl, wir Christen seien bekloppt und könnten unsere Bibel nicht lesen? Er begründet weiterhin, dass der Koran das letzte Zeugnis von Allah ist, um die Bibel (er spricht zwar nur vom Neuen Testament – der Lehre von Jesus, doch selbst das Alte Testament hat wenig mit dem Koran zu tun) zu widerlegen. Es ist unbestritten, dass der Koran etwas anderes lehrt, doch im Gegensatz zur Bibel, die über Jahrtausende entstanden ist und an der hunderte Gläubige in einem Geiste gewirkt haben, ist der Koran nur an EINEN Menschen in sehr kurzer Zeit gesandt, durch den uns das alles vermittelt werden soll. Wer sagt denn, dass dieser EINE uns die Wahrheit sagt? Weil es Moslems so sagen? Der Koran soll in allen Dingen Recht haben? Worin denn? Was macht denn den Islam so überlegen über das Christentum? Sein Fortschritt? Seine Menschenfreundlichkeit? sein Freiheitspotential? Sein Frauenbild? Was denn genau? Was hat er dem Christentum voraus? Selbst die Botschaft Jesu und sein Wirken ist von DUTZENDEN Zeugen belegt.
    Die Glaubenskriege zwischen Islam und Christentum sind vom Islam ausgegangen, nicht von den christlichen Kreuzzügen. Die gab es erst nach Jahrhunderten islamischer Schreckensherrschaft in ehemals christlichen Gebieten.
    Außerdem meint Vogel, dass Jesus nicht der Sohn Allahs ist. Worin ich ihm gern zustimme, denn Allah ist nicht Jahwe. Allah ist tatsächlich nicht der Vater Jesu, Jahwe ist der himmlische Vater Jesu. Allah ist vollkommen anders als Jahwe. Wenn man Altes und Neues Testament wirklich liest, merkt man das auch ganz deutlich. War es nicht die malaysische Regierung, die es den Christen im Lande verbot, ihren Gott Allah zu nennen? Irgendeine islamische Gruppe war es. Sie sagen es also selbst, die Moslems, dass Allah nicht Jahwe ist. Dem ist nichts hinzuzufügen. Ich verstehe Christen nicht, die ihren Gott Allah nennenn wollen. Sie sollten wissen, das unser Gott nicht Allah ist. Was beschwert sich also Vogel? Soll er doch seinen Gott Allah nennen und Jesus aus dem Spiel lassen, den er nicht im Ansatz begreifen kann in seinem von Allah besetztem Wesen und Gehirn. Er weiß nicht, was Liebe ist, schon gar nicht was Nächstenliebe und Barmherzigkeit Andersgläubigen gegenüber ist. Denn das hat er von Allah nie gelernt. Trotzdem verbietet ihm hier keiner, so zu denken und zu reden. Er darf das alles hier frei äußern und wird als buntes Steinchen im Mosaik der Vielfältigkeit gefeiert. Wie geht es aber meinen Glaubensbrüdern und -schwestern im arabischen Raum, in Saudi Arabien z.B.? Dürfen die dort auch so von Jesus reden? Sicher nicht, denn Jesu Lehren sind ja falsch in den Augen der Moslems, während Mohammed immer Recht hat und gefälligst alle anderen schweigen müssen, die das anders sehen.
    Armer Vogel, er wird niemals Jesus gefährlich werden. Es wird nicht mehr all zu lange dauern, da wird Jesus mit Macht in die moslemische Welt einziehen und die Menschen dort werden erkennen, wer der wahre Heilsbringer ist. Jesus ist unbezwingbar, denn er ist nicht von dieser Welt. Man kann zwar seine Kinder töten, aber dann werden für jedes tote Jesuskind, zwei oder drei neue geboren.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 30/12/2016 - 19:49

    „Hat Woelki ihn schon in den Dom eingeladen?“

    Ich halte Woelki für geisteskrank! Er ist ein Verräter der Christen!

    Amen!

  3. #3 von kongomüller am 30/12/2016 - 19:52

    solche vorkommnisse blendet woelki aus:

    afghane sticht auf bibelvorleserin ein:
    http://www.kath.net/news/58005

  4. #4 von Cheshire Cat am 30/12/2016 - 20:26

    Getrennt marschieren, vereint schlagen (gegen Christen)

  5. #5 von Kommentarspender am 30/12/2016 - 20:33

    Wer ist ein Lügner, wenn nicht, der da leugnet, dass Jesus der Christus sei ? Das ist der Widerchrist, der den Vater und den Sohn leugnet.
    23 Wer den Sohn leugnet, der hat auch den Vater nicht; wer den Sohn bekennt, der hat auch den Vater.
    24 Was ihr nun gehört habt von Anfang, das bleibe bei euch. So bei euch bleibt, was ihr von Anfang gehört habt, so werdet ihr auch bei dem Sohn und dem Vater bleiben.
    25 Und das ist die Verheißung, die er uns verheißen hat: das ewige Leben.
    26 Solches habe ich euch geschrieben von denen, die euch verführen.
    (1.Johannes 2:22-26)

    so doch kein anderes ist, außer, dass etliche sind, die euch verwirren und wollen das Evangelium Christi verkehren.
    8 Aber so auch wir oder ein Engel vom Himmel euch würde Evangelium predigen anders, denn das wir euch gepredigt haben, der sei verflucht !
    9 Wie wir jetzt gesagt haben, so sagen wir abermals: So jemand euch Evangelium predigt anders, denn das ihr empfangen habt, der sei verflucht !
    (Galater 1:7-9)

    Das sagt die Bibel zu Herrn Vogel.

  6. #6 von Gudrun Eussner am 30/12/2016 - 20:35

    Kardinal Rainer Maria Woelki wartet noch auf die 400 Glaubenskämpfer, die jetzt mit ihrem kosovarischen ISIS-Kommandeur Lavdrim Muhaxheri zusätzlich nach Europa kommen und sicherlich vor allem nach Deutschland, wohin sie von Angela Merkel eingeladen sind, Sein Dom wird sich mit denjenigen füllen, die zu ihm passen.


    Report: Islamic State General Flees to Europe with 400 Soldiers Disguised as Refugees
    http://www.breitbart.com/national-security/2016/12/29/isis-general-flees-europe-400-soldiers-disguised-refugees/

  7. #7 von Klaus Pohl am 31/12/2016 - 11:15

    Ein Gott wie “ Allah“ der sich dauern widerspricht und sich als größter Listen Schmied bezeichnet,
    Menschen dazu aufruft andere umzubringen das kann nur der Teufel sein.