DRK vertreibt christliche Flüchtlinge

Die jungen Männer, Soroush R. und Milad K., wurden in einer nahe gelegenen Kirchengemeinde aufgenommen. Dort fragte ich sie, was vorgefallen sei. Sie berichteten, dass sie mehrfach von muslimischen Flüchtlingen bedroht worden seien. „Wir töten euch!“ sei ihnen immer wieder zugerufen worden. Sie seien auch tätlich angegriffen worden, zuletzt nachts auf einer Toilette. Sie hätten sich an die Heimleitung des DRK mit der Bitte um Hilfe gewandt. Doch es sei ihnen stattdessen ein Hausverbot erteilt worden. Bericht bei Schupelius

  1. #1 von Langsax am 22/12/2016 - 10:27

    Obiges passt gut zu diesem Artikel:
    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/der-westen-ist-schuld-am-chaos.html
    Auch in Deutschland geht der molekulare Bürgerkrieg (H.-M. Enzensberg) langsam in einen offenen über. Wir Deutschen weigern uns allerdings mehrheitlich dieses wahr zu nehmen.
    die Macht der Lügenmedien ist noch zu groß.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 22/12/2016 - 12:40

    „DRK vertreibt christliche Flüchtlinge“

    Das ist äußerst unchristlich!

    Keine Spenden mehr an diesen unchristlichen Verein!

  3. #3 von Cheshire Cat am 22/12/2016 - 18:42

    Getrennt marschieren, vereint schlagen (gegen Christen)

  4. #4 von Gudrun Eussner am 22/12/2016 - 19:43

    #3 Cheshire Cat


    Trio infernal!