Antifa-Bedrohung gegen Wahlmänner

538 Wahlmänner und -frauen schicken ihr Votum nach Washington. Trump hat die Mehrheit im Gremium in der Wahlnacht klar gewonnen: Er kommt auf 306 Wahlleute, seine demokratische Konkurrentin Hillary Clinton nur auf 232. Viele der Elektoren genannten Wahlleute berichten von Hunderten, sogar Tausenden Zuschriften mit der Forderung Trump zu verhindern. Es ist ein verzweifelter Versuch, doch noch etwas zu rütteln am Wahlergebnis. „Mein derzeitiger Stand: 48.324 E-Mails zu meiner Rolle als Wahlmann“, berichtet der Unternehmer und republikanische Bezirksvorsitzende Brian Westrate aus Falls Creek in Wisconsin. „Ich habe eine Twitter-Debatte mit einem ehemaligen Pornostar aus Kalifornien, der mich beschworen hat, mein Votum zu ändern.“ Es sei faszinierend. Bericht bei SPIEGEL

  1. #1 von Cheshire Cat am 19/12/2016 - 15:13

  2. #2 von Heimchen am Herd am 19/12/2016 - 15:49

    Hilarious Trump Christmas Parody “It’s The Most Wonderful Time in 8 Years” – Dana Kamide

  3. #3 von quotenschreiber am 19/12/2016 - 22:30

    Gute Nachrichten aus den USA. Die Wahlmänner haben sich von den Linksfaschisten nicht zum Verfassungsbruch erpressen lassen. Nach ersten vorliegenden zahlen hat Trump bereits die Mehrheit sicher. Es ist nur ein Fall bekannt, in dem ein Wahlmann entgegen dem Votum seines Volkes gestimmt hat. Ein Demokrat aus Maine stimmte nicht für Hillary, sondern für Bernie Sanders.

    http://prntly.com/2016/12/19/breaking-trump-wins-the-electoral-college-threshold-of-270-as-electors-nationwide-cast-their-votes/