VdB beim Bundesheer

Böse Überraschung für den gewählten Präsidenten: Durch einen anonymen Hinweis aus der Bevölkerung wurde bekannt, dass Van der Bellen bis dato keinen Präsenzdienst in Österreich abgeleistet hat. Damit der designierte Präsident im neuen Jahr dennoch sein Amt als Staatsoberhaupt – und damit auch als Oberbefehlshaber des Bundesheeres – antreten kann, muss der 72-Jährige nun seinen 6-monatigen Wehrdienst nachholen. weiter bei Die Tagespresse

  1. #1 von Heimchen am Herd am 15/12/2016 - 20:00

    „und damit auch als Oberbefehlshaber des Bundesheeres – antreten kann, muss der 72-Jährige nun seinen 6-monatigen Wehrdienst nachholen. “

    Ob er das überlebt?

  2. #2 von Sophist X am 15/12/2016 - 21:24

    So ein markiger grüner Heldentyp ist doch für den Krieg geboren, man schaue sich nur unsere grünen Balkankrieger an.

  3. #3 von Cheshire Cat am 15/12/2016 - 23:41

    Der in die Jahre gekommene Wehrdienstverweigerer vdB http://media05.regionaut.meinbezirk.at/2016/05/23/10557870_orig.jpg

    kann genauso wie ein anderer berühmter österreichischer Wehrdienstverweigerer machen:
    ins deutsche Reich nach Buntland zu fahren
    und dort in die Armee in den bunten Kindergarten einzutreten
    (ist doch alles NATO).

    Bei Mutti vdL wäre Opi vdB ganz gut aufgehoben:

  4. #4 von Menschmaschine am 15/12/2016 - 23:44

    Die Tagespresse ist eine SATIREZEITUNG.

  5. #5 von Cheshire Cat am 15/12/2016 - 23:45

  6. #6 von quotenschreiber am 15/12/2016 - 23:50

    #4 von Menschmaschine am 15/12/2016 – 23:44
    Die Tagespresse ist eine SATIREZEITUNG.

    Deswegen steht ja auch Satire drüber.