Scholz und Friends allein zuhaus

Von Dirk Maxeiner

Der Beitrag „Der Denunziant von Scholz & Friends“ schlägt hohe Wellen. Hintergrund: Unter „#keingeldfuerrechts“ werden Anzeigenkunden der Achse des Guten mit Rufmord bedroht und gedrängt, ihre Buchungen zurückzuziehen. Der Hashtag und die Aktion gehen auf Gerald Hensel zurück, den Betreiber der Seite Davaidavai.com. Der Anstifter der Kampagne sitzt bei Scholz & Friends, einer Agentur, die für die Bundesregierung und die Europäische Kommission arbeitet. Darüber hat Henryk M. Broder berichtet.

Nach einem Tag lässt sich sagen: Wir haben es hier mit einem Lehrstück über Kommunikation zu tun. Ausgerechnet Scholz & Friends, eine der bekanntesten deutschen Großagenturen, versagt in der Krisenkommunikation in eigener Sache. Auf einem Feld also, wo man seine Expertise anbietet. Ein Desaster. Weiter auf der Achse …

  1. #1 von Heimchen am Herd am 10/12/2016 - 15:22

    „Der Anstifter der Kampagne sitzt bei Scholz & Friends, einer Agentur, die für die Bundesregierung und die Europäische Kommission arbeitet.“

    DAS sagt mal wieder alles! Aber der Schuss ist nach hinten losgegangen!

    Denunzianten waren und sind die schlimmsten Lumpen die es gibt!

  2. #2 von Cheshire Cat am 10/12/2016 - 16:45

    Der Beitrag „Der Denunziant von Scholz & Friends“ schlägt hohe Wellen. Hintergrund: Unter „#keingeldfuerrechts“ werden Anzeigenkunden der Achse des Guten mit Rufmord bedroht und gedrängt, ihre Buchungen zurückzuziehen. Der Hashtag und die Aktion gehen auf Gerald Hensel zurück, den Betreiber der Seite Davaidavai.com.

    https://www.amazon.com/Davai-Memoir-German-Prisoner-Soviet/dp/0786404027
    Davai, Davai!: Memoir of a German Prisoner of World War II in the Soviet Union

    http://risovach.ru/kartinka/141000

  3. #3 von Sophist X am 11/12/2016 - 00:09

    Sehr schön, wie Maxeiner darlegt, dass diese Leute in genau dem Fach, für das sie laut ihrem Selbstbild besonders qualifiziert sein sollten, nur eine ScheiBe nach der anderen bauen.
    Und genau solche Leute heuert die EU an, und solche Leute können auch nirgendwo anders anheuern als bei Flaschen und Windbeuteln von ihrer eigenen Art.