Lebensschützerin verlässt CDU

Seit ich denken kann, bin ich CDU. Ich erinnere mich, wie wir als Kinder zu Hause im Sauerland meinem Vater dabei helfen durften, Rainer-Barzel-Plakate aufzuhängen und CDU-Werbung in die Briefkästen unseres Dorfes zu verteilen. Wir fieberten mit bei jeder Wahl. Als 16-Jährige ging ich zu Wahlveranstaltungen von Helmut Kohl und Franz Josef Strauß und war begeistert. Und, erwachsen geworden, war es aus tiefer politischer Überzeugung einer treuen Katholikin für mich keine Frage, wo ich mein Kreuz machte. Als ich 1999 in meiner neuen Heimat Sachsen-Anhalt erstmals eine große Bürgerinitiative für die Rechte von Eltern, Kindern und Familien gegen ein rotes Schulgesetz gründete, war es – natürlich – die CDU, damals in der Opposition, die uns hervorragend unterstützte. Als die CDU zwei Jahre später an die Regierung kam, erfüllte sie als erste Maßnahme unsere BI-Forderung und schaffte das bekämpfte Schulgesetz ab. Bald danach trat ich endlich ein und engagierte mich bald im CDU-Kreisvorstand und als Delegierte für Landes- und Bundesparteitage. weiter bei The Germanz

  1. #1 von Sophist X am 10/12/2016 - 10:46

    Aber Angela hat es doch versprochen:

    …Eine Situation wie die des Sommers 2015 kann, soll und darf sich nicht wiederholen“, …“Das war und ist unser und mein erklärtes politisches Ziel.

    „Soll und darf“, „das war und ist“ – Sie hat die Aufgabe, aus ihrem Dutzend Satzbauklötzchen einen langen Text zu schustern, wie immer gelöst. Bravo.

    Und wie immer, wie immer, wirklich immer: Warum hat sie nicht tagelang Prügel von der Presse für dieses unsäglich verdrehte, verfälschende Geplapper bekommen? Die Pesse zitiert sie einfach wörtlich, als wäre sie die Durchgreiferin, die den Saustall endlich aufräumen wird, wenn man sie denn bloß wählte, und macht damit schonmal kostenlose Wahlwerbung für dieses Pack.

    „Eine Situation“ darf sich nicht wiederholen. WER „war und ist“ für diese Situation verantwortlich? WER „soll und darf“ sie nicht wiederholen? Merkel. War der versammelte Bonzen- und Pressekonvent wirklich nicht in der Lage, den Zusammenhang zu sehen?

    Diese „Situation“, wie sie diese gesellschaftliche Katastrophe nennt, wäre ohne Merkels Infamie, Inkompetenz, ohne ihr bis ins Mark opportunistische, verräterische Wesen nie eingetreten. Kein Regierungschef der gesamten Weltgeschichte hätte je so einen Fehler gemacht, und sie faselt von einer „Situation“ als hätte es ein Unwetter gegeben, bei dem sie nur zuschauen konnte bis es vorüber ist.
    Kein Epilog.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-bei-cdu-parteitag-fluechtlingskrise-darf-sich-nicht-wiederholen-a-1124599.html

  2. #2 von Gudrun Eussner am 10/12/2016 - 14:48

    Ist ja alles schön&gut, aber so lange 89,5% ihrer Parteigenossen und eine Mehrheit von mehr als 50% der Bundesbürger Angela Merkel als Kanzlerin wünschen, nützt das alles nichts. Ob Hedwig von Beverfoerde aus der CDU austritt, oder in Hamburg fällt ’ne Schaufel um, ist eh gleich gültig.

    Alle Argumente für den Austritt stimmen 100%. Na, und?Was geht es Angela Merkel an? :mrgreen:

  3. #3 von Heimchen am Herd am 10/12/2016 - 15:00

    #2 Gudrun

    „Alle Argumente für den Austritt stimmen 100%. Na, und?Was geht es Angela Merkel an?“

    Genauso ist es!

    Die Frau ist sich keines Unrechts bewusst und sie macht weiter wie bisher!
    Da hilft nur ein kräftiger Tritt in ihren fetten Arsch!

  4. #4 von Cheshire Cat am 10/12/2016 - 16:47

  5. #5 von flitz am 10/12/2016 - 18:26

    In der Bundestagsfraktion der Frau Merkel wir ein harter, aber herzlicher Ton angeschlagen.
    So denn auch mal hier:

    Merkel, ich kann deine Fresse nicht mehr sehen!
    Merkel, ich kann deinen Scheiß nicht mehr hören!

  6. #6 von Gudrun Eussner am 11/12/2016 - 10:32

    #3 Heimchen, jetzt ahne ich,warum Angela Merkel solche kurzen Jäckchen verpaßt kriegt: Damit man den Arsch zum Reintreten besser findet.

    #5 flitz, und wo waren diejenigen, die solches äußern, auf dem CDU-Parteitag? Sie gehören zu den 10,5%, die nicht für die GröVaZ waren? Die CDU ist insgesamt eine Ansammlung von lügenden, heuchelnden Kriechern, die Angst um ihre Pfründe haben.

  7. #7 von Heimchen am Herd am 11/12/2016 - 11:30

    #6 Gudrun

    „jetzt ahne ich,warum Angela Merkel solche kurzen Jäckchen verpaßt kriegt: Damit man den Arsch zum Reintreten besser findet.“

    Hahahaha… Gudrun, Du hast einen herrlichen Humor! Du hast mich schon oft zum Lachen
    gebracht, dafür danke ich Dir! 🙂

  8. #8 von Heimchen am Herd am 11/12/2016 - 11:46

    #6 Gudrun

    Kanzlerin verschlingt Fisch
    Das ist das wohl gruseligste Merkel-Bild aller Zeiten

    Kann man einen Fisch elegant in seiner Kehle versenken? Vermutlich nicht, elegant Matjes essen geht wohl nicht. Doch Bundeskanzlerin Angela Merkel schießt beim Pressetermin auf einem Trawler in Schwerin den Vogel tatsächlich ab: So haben Sie die mächtigste Frau der Welt (Forbes) noch nicht gesehen.

    Der Preis für das gruseligste Merkel-Foto aller Zeiten geht an dpa-Fotograf Jens Büttner.

    http://www.n-tv.de/der_tag/Das-ist-das-wohl-gruseligste-Merkel-Bild-aller-Zeiten-article15176221.html