So dankt Merkel für den „Vertrauensbeweis“

Bundeskanzlerin Angela Merkel riskiert in der Ausländerpolitik einen Konflikt mit dem konservativen Flügel ihrer CDU. Direkt nach einem Beschluss des Parteitags zur Aufkündigung des Kompromisses mit dem Koalitionspartner SPD bei der doppelten Staatsbürgerschaft sperrte sie sich gegen dessen Umsetzung. weiter bei Stuttgarter Nachrichten

  1. #1 von Sophist X am 09/12/2016 - 08:26

    Merkel scheiBt also auf die Meinung ihrer Partei und ist wie Gabriel der Meinung, dass Türken mit einer einzigen Staatsbürgerschaft in Deutschland nicht überleben können. Wenn prinzipienlose Opportunisten und Verräter aneinandergeraten, weiß man ja wirklich nicht, auf wen man setzen soll.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 09/12/2016 - 15:13

    Machtgeile Menschen wie Merkel kennen keinen Dank! Sie interessieren sich weder für
    ihre Parteigenossen, noch für das Volk! Alles dreht sich nur um sie selbst!

  3. #3 von Cheshire Cat am 09/12/2016 - 15:20

    Merkel nach der Wiederwahl mit 89%:

  4. #4 von Cheshire Cat am 09/12/2016 - 15:33

  5. #5 von Gudrun Eussner am 09/12/2016 - 16:25

    Mit welchem konservativen Flügel riskiert sie was? In der CDU gibt es nur noch Kriecher, oder ist Euch das minutenlange Beifallklatschen für diese Frau entgangen, die Deutschland immer weiter gegen die Wand fährt? Bei einzelnen sehr dick aufgetragenen Merkelvorschlägen hielten einige die Hände still, aber letzten Endes waren auch sie begeistert dabei. Tut mir leid, aber da gibt es keine konservativen Mitglieder mehr, nur noch solche, die Angst um ihre Pfründe haben.