Parlament bestätigt Brexit

Die britische Premierministerin Theresa May hat sich für ihren Brexit-Zeitplan die breite Rückendeckung des Parlaments geholt. 448 Abgeordnete votierten am Mittwochabend dafür, den Antrag zum EU-Austritt nach Artikel 50 des Lissabon-Vertrages bis zum 31. März 2017 zu stellen. 75 Abgeordnete stimmten dagegen. Zuvor hatte May unter dem Druck zahlreicher Parteikollegen zugesichert, das Parlament über ihre Verhandlungsstrategie zu informieren. Mit dem nicht-bindenden Votum des Unterhauses erlangte May einen symbolischen Sieg. Die Labour-Partei hatte ursprünglich verlangt, dass die Premierministerin einen detaillierten Brexit-Plan vorlegt, bevor sie den EU-Austritt formell beantragt. Zahlreiche proeuropäische Abgeordnete von Mays konservativen Tories hatten den Labour-Antrag mittragen wollen. weiter bei WELT

  1. #1 von marc am 10/12/2016 - 00:53

    Saudische Botschaft wollte wohl nicht zahlen…
    http://www.lost-places.com/portfolio/saudiarabische-botschaft/ Bild ungefähr in der Mitte.

    auch andere verlassene Botschaften sind dort zu finden…

  2. #2 von Cheshire Cat am 10/12/2016 - 16:49