Als der SPIEGEL noch Neger kannte

Es gibt eine Zeichnung von Sempe, die einen gewaltigen Demonstrationszug zeigt: unübersehbar viele Menschen sind zusammengeströmt, von den Seiten laufen immer noch mehr dazu. Der Zug folgt einem großen, aus den Massen emporgereckten Banner mit der Aufschrift „Wir sind zu viele!“ Eine Massendemonstration gegen die Existenz der Massen. Knapper ist unsere Hilflosigkeit gegenüber dem Problem nie dargestellt worden. Wir sind in der Tat offenbar schon jetzt viel zu viele Menschen auf diesem kleinen Planeten. weiter im SPIEGEL von 1982

  1. #1 von Heimchen am Herd am 04/12/2016 - 16:44

    „Als der SPIEGEL noch Neger kannte“

    DAS waren noch Zeiten!

  2. #2 von marc am 04/12/2016 - 17:44

    Wenn ich mich recht erinnere gab es doch noch in den 90ern Negerküsse zu kaufen.Kenne auch Linke die gar nicht so alt sind die immer noch Neger sagen,weils eben kein Schimpfwort war.

  3. #3 von Cheshire Cat am 04/12/2016 - 18:34

  4. #4 von Heinz Ketchup am 04/12/2016 - 19:17

    #2 von marc am 04/12/2016 – 17:44

    Wenn ich mich recht erinnere gab es doch noch in den 90ern Negerküsse zu kaufen.Kenne auch Linke die gar nicht so alt sind die immer noch Neger sagen,weils eben kein Schimpfwort war.

    Genauso ist es, Harald Schmidt hatte auch immer Neger gesagt. :mrgreen:

  5. #5 von Gudrun Eussner am 04/12/2016 - 22:05

    Wenn Facebook unseren Sprachgebrauch durch Sperren reglementiert, ist das der Anfang einer Zensur durch eine nicht erreichbare private Behörde«, so die verblüffend klare Schlussfolgerung eines grünen Berufspolitikers, dessen Partei intensiv an der Demontage der Meinungsfreiheit beteiligt war und nach wie vor ist. (BS)

    „Was wurde aus dem Mohrenkopf?“
    Facebook-Zwangspause für Tübinger OB
    http://www.metropolico.org/2016/12/03/facebook-zwangspause-fuer-tuebinger-ob/

    Dieses Zensurteam operiert jenseits und außerhalb unserer Gesetze, und das auf Veranlassung des deutschen Justizministers! Die deutsche Regierung bricht ein Gesetz nach dem anderen. Wann machen die Bürger damit endlich Schluß?