„Berufung von Richtern überprüfen“

Im Zusammenhang mit der menschenverachtenden Gewalttat im niedersächsischen Hameln (QQ berichtete) hat der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) die Justiz in Deutschland scharf kritisiert. Der mutmaßliche Täter habe eine lange Gewaltkarriere hinter sich, sagte Rainer Wendt der „Passauer Neuen Presse“. Der Mann sei immer wieder mit Straftaten aufgefallen, aber dennoch nicht im Gefängnis gewesen. „Es wird sich ein Richter finden, der ihm auch jetzt wieder eine positive Sozialprognose geben wird“, kritisierte Wendt. Er sprach sich dafür aus, die Ausbildung und Berufung von Richtern zu überprüfen. weiter bei SPIEGEL

Auch die kurdische Gemeinde in Deutschland bezieht Stellung: Das war kein Kurde. Wenn es doch ein Kurde war, hat er aber nix mit Kurden zu tun. kurdische-gemeinde.de

  1. #1 von tyrannosaurus am 27/11/2016 - 16:06

    Um sich über die Grausamkeit und die Ideologie der Muselmanen zu informieren sollte man sich auf YouTube den Film „The Horde“ mit engl. Untertiteln anschauen.

  2. #2 von Sophist X am 27/11/2016 - 20:50

    Leute, die notorische Gewaltverbrecher nicht einbuchten, müsste man laut Gesetz wegen Beihilfe selbst einbuchten.

  3. #3 von Cheshire Cat am 27/11/2016 - 22:31

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s