Presseball 2016: AfD muss draußen tanzen

Die Lehren aus Brexit und Trumps Wahlsieg für unser Establishment sind: Weiter wie bisher und den Boten der schlechten Nachricht erschießen. Anstatt also die Berichterstattung zu ändern und dem Ganzen so die Grundlage zu entziehen, hat diee Presse – beleidigt stets als „Lügenpresse“ bezeichnet worden zu sein – beschlossen, die AfD nicht zum Bundespresseball einzuladen:

Rechtspopulisten ausgeladen AfD-Politiker beim Bundespresseball unerwünscht

Beim letzten Mal war Frauke Petry noch dabei, aber für den diesjährigen Ball der „Pinocchiopresse“ bekam die AfD-Chefin nach Informationen des SPIEGEL keine Einladung. Manche Parteifreunde sind empört. Mehr hier beim Lügenmedium „Spiegel“ …

  1. #1 von Sophist X am 16/11/2016 - 13:38

    Es wäre wünschenswert, dass möglichst viele oder am besten alle, die eingeladen wurden, die Einladung ablehnen würden. Das wäre dem Wert des Reichspropagandakongresses und seiner Gastgeber angemessen.

  2. #2 von kongomüller am 16/11/2016 - 13:43

    wer tut sich denn eine solche veranstaltung freiwillig an?

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bundespresseball-aus-der-gaesteliste/181640.html

  3. #3 von kongomüller am 16/11/2016 - 13:46

    #1 von Sophist X am 16/11/2016 – 13:38

    Es wäre wünschenswert, dass möglichst viele oder am besten alle, die eingeladen wurden, die Einladung ablehnen würden.
    —-

    oder man reicht die eintrittskarten an bedürftige weiter, an geflüchtete, die auch ein recht auf teilhabe haben. dann könnte sich die veranstaltung evtl. sogar recht interessant entwickeln…🙂

    http://www.pi-news.net/2016/11/asylanten-mischen-faschingsveranstaltung-auf/

  4. #4 von Sophist X am 16/11/2016 - 15:33

    >3 von kongomüller am 16/11/2016 – 13:46
    >oder man reicht die eintrittskarten an bedürftige weiter

    Ja, viel besser, vor allem würde dort kein Türsteher wagen, z.B. einen Somalier (der aus „Syrien“ geflüchtet ist), wegzuschicken.

  5. #5 von Gudrun Eussner am 16/11/2016 - 17:24

    Vielleicht laden sie ja Bill&Hillary Clinton samt John Podesta und Huma Abedin ein? Dann wären die Verlierer unter sich!🙂

  6. #6 von Heimchen am Herd am 16/11/2016 - 19:24

    Sollen die Idioten auf dem Bundeslügenball doch ruhig unter sich bleiben und sich die
    Eier schaukeln!

    Ich würde es als eine Auszeichnung ansehen, wenn ich nicht eingeladen werde, dann
    habe ich nämlich alles richtig gemacht!

    Also liebe Leute von der AfD Ihr habt alles richtig gemacht! 😉

  7. #7 von Heimchen am Herd am 16/11/2016 - 19:36

    DER BALL 2016
    25. NOVEMBER 2016

    Herzlich willkommen zum Bundespresseball 2016. Wir freuen uns, Sie am 25. November wieder zu einem der schönsten Ereignisse des Jahres im Hotel Adlon Kempinski begrüßen zu können. Zur Einstimmung hier ein paar Bilder vom Bundespresseball 2015:

    http://bundespresseball.de/der-ball-2016/

    Man schaue sich nur einmal die Bilder von diesen bescheuerten Leuten an, die sich für
    etwas Besseres halten! Peinlich!

  8. #8 von Cheshire Cat am 16/11/2016 - 20:53

    @#2 von kongomüller am 16/11/2016 – 13:43
    „wer tut sich denn eine solche veranstaltung freiwillig an?“

    Letztes Jahr z.B. Frau Petry mit ihrem Partner.
    Das war OBERPEINLICH:
    erst Lumpenpresse zu kritisieren und dann zu ihr tanzen zu gehen.

    Deshalb IST ES GUT, DASS AFD AUSGELADEN IST.
    Kein AfD-Politiker darf der Versuchung erliegen dorthin zu gehen.

  9. #9 von kongomüller am 16/11/2016 - 21:18

    meinetwegen können die den bundespresseball auch abschaffen oder ihn auf der domplatte mit morgenländischer begleitfolklore feiern.

  10. #10 von Cheshire Cat am 16/11/2016 - 22:44

    Ein bisschen Horror vor dem Schlaf:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s