Ein Fehlgriff namens Steinmeier

Von Vera Lengsfeld

Das Amt des Bundespräsidenten müsste sofort ersatzlos abgeschafft werden. Das wäre die einzig richtige Schlussfolgerung aus dem würdelosen Gepoker der Parteien, das wir in den letzten Wochen miterleben mussten. Würdelos deshalb, weil es nicht darum ging, eine geeignete Persönlichkeit zu finden, sondern sich die vermeintlich beste Startposition und Machtoption für die nächsten Bundestagswahlen zu sichern. Als Sieger im Polit-Poker ging Siegmar Gabriel hervor.

Die SPD jubelt, als hätte sie die letzten Wahlen nicht krachend verloren. Sie sieht sich, mitten im Umfragetief, im Aufwind, weil es ihr gelang, einen Mann aufs Schild zu heben, der sich gerade als für das Amt völlig ungeeignet erwiesen hat. Wie will der künftige Bundespräsident Steinmeier die USA besuchen und dem Präsidenten die Hand nicht schütteln? Meint er, dass Donald Trump Steinmeiers Geschwätz von gestern nicht stören werde? Mehr hier auf der Achse …

  1. #1 von Heimchen am Herd am 16/11/2016 - 19:20

    „Ein Fehlgriff namens Steinmeier“

    Der ist für jedes Amt völlig ungeeignet! Aber gerade das scheint ihn zu qualifizieren!
    Gerade solche Leute wie Steinmeier und Co. sind in den höchsten Ämtern, warum
    auch immer?!

    Wir werden von völlig ungeeigneten Leuten regiert und das Ergebnis ist nicht zu
    übersehen!

  2. #2 von Sophist X am 16/11/2016 - 19:33

    Steinmeier ist ein politischer Hohlkörper, und für das politisch hohle Amt des Bundespräsidenten ist er damit besser qualifiziert als für alle anderen Posten, die er bisher innehatte.

  3. #3 von kongomüller am 16/11/2016 - 19:52

    steinmeier ist dem gabriel und der merkel zu gefährlich geworden, weil er sein ressort einigermaßen erfolgreich führt, ohne negative schlagzeilen, aber mit einer gewissen fachkompetenz, die bei merkel oder fat siggi nicht im ansatz erkennbar ist. im kampf ums kanzleramt ist steinmeier für beide gefährlich, als bundespräsident ist er aus dem rennen ums kanzleramt definitiv raus.
    das bundespräsidentenamt hat man ihm aufgedrängt, um ihn auszuschalten.
    als kanzler wäre er mir allemal lieber, als merkel oder gabriel.
    meine meinung.

  4. #4 von Cheshire Cat am 16/11/2016 - 20:29

    Der Vertreter der Scharia Partei (SPD) aus Alemanistan empfängt Anweisungen vom großen Sultan.

    Man achte auch auf die Trostlosigkeit der Szenerie, allein schon die leeren Blumenvasen,
    auch kein Tisch, geschweige von Getränken

  5. #5 von Cheshire Cat am 16/11/2016 - 20:30

    Auswärtigews Amt schneidet Türkenflagge hinter Steinmeier ab

  6. #6 von Heimchen am Herd am 16/11/2016 - 20:32

    Der Steinmeier ist ein Unsympath und von Diplomatie hat er auch noch nie etwas gehört!
    Ich werde niemals vergessen, wie er sich Netanyahu gegenüber benommen hat. Sowas
    von herablassend und überheblich! Da habe ich mich für ihn sehr geschämt!

  7. #7 von Heimchen am Herd am 16/11/2016 - 20:56

    Steinmeier – Vom „Hassprediger“ zum Bundespräsidenten

    Frank-Walter Steinmeier nimmt das angebotene Amt freudig an. Trump mit einem „Hassprediger“ zu vergleichen und auch nach Wahl zum US-Präsidenten die Form nicht zu wahren, disqualifiziert den Außenminister. Ein eskalierender Präsident ist ungeeignet.

    Die amtierende Bundeskanzlerin hat den Bundespräsidentenpoker gegen Sigmar Gabriel verloren. Mit Merkels gestrigem Obiter dictum innerhalb der Unionsparteien, dass doch bitte ihre schwarzen Gefolgsleute aus der Bundesversammlung für den gemeinsamen Kandidaten von SPD und Union oder anders ausgedrückt für den GroKo-Kandidaten, nämlich das SPD-Urgestein Frank-Walter Steinmeier stimmen mögen, der damit de facto bereits heute der nächste Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland ist, hat die Kanzlerin ihr Unvermögen, einen Unions-Kandidaten für das Amt zu finden, eingeräumt.

    http://www.tichyseinblick.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/steinmeier-vom-hassprediger-zum-bundespraesidenten/

    Ich halte Steinmeier für untragbar!

  8. #8 von kongomüller am 16/11/2016 - 21:15

    Ich halte Steinmeier für untragbar!
    ——

    er ist der kleinste part des dreierübels merkel, gabriel, steinmeier.

  9. #9 von Cheshire Cat am 16/11/2016 - 21:57

    @#6 von Heimchen am Herd am 16/11/2016 – 20:32
    „Der Steinmeier ist ein Unsympath…“

    Was hast Du gegen Uhus?
    http://img.fotocommunity.com/eule-28c2bafc-e5e6-4985-9968-9ae5fba80eba.jpg?width=1000

  10. #10 von Cheshire Cat am 16/11/2016 - 22:04

    Ob der Uhu die süße Maus ins Schloss Bellevue auch mitnimmt
    wie sein Vorgänger?
    Dann hätten die Bunten zwar (noch) keinen (offen) moslemischen Präsidenten, aber zumindest arabische First Lady.

  11. #11 von Heimchen am Herd am 16/11/2016 - 22:42

    #10 von Cheshire Cat

    Die Maus ist ein islamisches, trojanisches Pferd! Wie die zu dem Posten gekommen
    ist kann sich jeder denken. Bestimmt nicht, weil sie so intelligent ist.😉

  12. #12 von Cheshire Cat am 16/11/2016 - 23:06

    @#11 von Heimchen am Herd am 16/11/2016 – 22:42

    Mir wäre auch lieber, dass er eine Blondine nimmt:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s