Amerika wählt: Trump oder Hillary?

Präsidentschaftswahlen in den USA. Die Spannung in diesem knappen Rennen steigt. In dieser Nacht wird sich das Schicksal der Kandidaten, vielleicht das der USA und möglicherweise das der Welt entscheiden.

FOX News mit Anzeige der gezählten Stimmen, Ergebnisse der Staaten und gesicherten Wahlmänner.

ntv live hier.

Weitere Links zu Live Berichterstattung willkommen!

  1. #1 von Heimchen am Herd am 08/11/2016 - 19:47

    Trump votes in NY: Everything is very good

    Viel Glück!

  2. #2 von Cheshire Cat am 08/11/2016 - 21:08

  3. #3 von Heimchen am Herd am 08/11/2016 - 21:33

    Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat bei der wöchentlichen Kabinettssitzung am Sonntag Stellung zu den internationalen Beziehungen Israels genommen. Er sagte unter anderem:

    „In dieser Woche finden in den Vereinigten Staaten Wahlen statt. Wer auch immer zum neuen Präsidenten oder zur neuen Präsidentin gewählt wird, ich bin überzeugt, dass die amerikanisch-israelischen Beziehungen, die fest und stark sind, dies nicht nur bleiben werden, sondern weiter gefestigt werden.

    Wir erwarten auch, dass die USA dem Prinzip treu bleiben werden, das sie über viele Jahre verfolgt haben, dass der israelisch-palästinensische Konflikt nur durch direkte Verhandlungen ohne Vorbedingungen gelöst werden kann, und, natürlich, nicht über Resolutionen der UNO oder anderer internationaler Institutionen. Ich würde gern noch anmerken, dass der Bund mit den USA die erste, fundamentalste und wichtigste unserer Beziehungen ist. So war es, und so wird es weiterhin sein.

    Gleichzeitig entwickelt Israel natürlich Beziehungen zu vielen anderen Ländern, einschließlich der wichtigsten Mächte der Welt. In der vergangenen Woche war das höchste chinesische Regierungsorgan, die Staatliche Kommission für Entwicklung und Reform, hier, zu einer Reihe sehr produktiver Gespräche. […]

    Diese Woche wird der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew Israel besuchen. Diese Gespräche zeigen, wie sich die bilateralen Beziehungen zu Russland stetig stärken. In der Woche darauf wird Staatspräsiden Reuven Rivlin Indien besuchen, um die Beziehungen zu diesem wichtigen Land weiter zu stärken. All dies ist Ausdruck der Stärkung der internationalen Position Israels, die aus unseren besonderen Fähigkeiten auf den Feldern Sicherheit, Wirtschaft und Technologie herrühren.“

    Amt des Ministerpräsidenten

    http://haolam.de/artikel_26998.html

  4. #4 von Heimchen am Herd am 08/11/2016 - 21:54

    Nordamerika
    Live-Update 21:32: Die Wahlen für das Präsidentenamt in den USA

    Heute finden die lang erwarteten Wahlen in den USA statt. RT Deutsch informiert über die aktuellen Entwicklungen und internationale Debatten.

    21:03: Die Kampagne von Donald Trump kritisiert den Wahlablauf und reichte bereits Klage gegen die Durchführung in Nevada ein. Dort sei angeblich nicht korrekt mit den Frühwählerlisten umgegangen worden. Die New York Times berichtet, dass noch niemals so viele Frühwähler angetreten seien wie in diesem 58. Wahlgang. Sie vermutet dahinter eine „Strategie der Parteien“.

    Außerdem häufen sich die Berichte von beschädigten Wahlcomputern. Bei seiner Stimmabgabe hatte er bereits die Medien kritisiert, dass sie seiner Ansicht nach tendenziöse Befragungen und Tendenzen veröffentlichen.

    21:32: Die guten alten Wahlcomputer in den USA… The Guardian berichtet, dass in Pittsburgh Stimmen für die Republikaner den Demokraten zugeschrieben wurden. Das sagt auch die Trump-Kampagne. Bei einer Stichprobe wurden „fünf oder sechs“ Wahlcomputern festgestellt, die nicht richtig funktionieren.

    21:48: Der zuständige Richter hat die Klage des Trump-Lagers in Nevada zurückgewiesen, berichtet RT International.

    https://deutsch.rt.com/nordamerika/42936-live-update-wahlen-usa-prasidentenamt/

    Genau das habe ich befürchtet! Es wird manipuliert!

  5. #5 von quotenschreiber am 08/11/2016 - 21:56

    Da kann man von ausgehen. Eliten lassen sich nicht so einfach wegwählen.

  6. #6 von Heimchen am Herd am 08/11/2016 - 22:02

    Dann ist die ganze Wahl nur eine Farce?!?

  7. #7 von Heimchen am Herd am 08/11/2016 - 22:08

    Live: Die Menschen am Times Square erwarten Wahlergebnis – Wer wird neues Staatsoberhaupt der USA?

  8. #8 von Heimchen am Herd am 08/11/2016 - 22:44

    LIVE Stream: US Presidential Election 2016 – Donald Trump vs Hillary Clinton (11/08/16)

  9. #9 von quotenschreiber am 08/11/2016 - 23:20

    Danke haben wir mal oben reingestellt.

  10. #10 von quotenschreiber am 09/11/2016 - 06:01

    Trump hat Florida und führt deutlich.

  11. #11 von GrundGesetzWatch am 09/11/2016 - 07:28

    Hetzblatt Spiegel mit Tabelle wieviel Prozent in den einzelnen Staaten ausgezählt
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ergebnis-us-wahl-2016-das-sind-die-wahlergebnisse-aus-den-usa-a-1117593.html

    Im Übrigen: Herzlichen Glückwunsch Herr Trump.

  12. #12 von Gudrun Eussner am 09/11/2016 - 07:37

    Ich schaue seit 5:30 Uhr Sky News, Russia Today, Phoenix. Ich lese Breitbart News und Zero Hedge. Alle sind sich einig: Die Umfrage-Institute kann man abschaffen. Sie waren Wahlkampfmaschinen der Demokraten, wie die Mainstream Media.

    Die einzige Umfrage, die realistisch war, ist die von Dan Schnur, lese ich auf Breitbart. Wurde von den anderen Instituten und den Medien verlacht.

    Latinos haben nicht mehrheitlich für Hillary Clinton gestimmt: “Wir sind alle Amerikaner, US-Bürger!” Die Medien hätten nur Unsinn über sie erzählt, sagt eine Trump-Wählerin mit Latino-Herkunft.

    http://www.latimes.com/opinion/op-ed/la-oe-schnur-latimes-usc-poll-problems-20161107-story.html

    Auf Phoenix jammern sie, es ist peinlich.

  13. #13 von Gudrun Eussner am 09/11/2016 - 07:43

    Breitbart News Updates
    http://www.breitbart.com/live/2016-election-day-live-updates/

    Hillary Clinton versteckt sich, die Journalisten hören und sehen nichts von ihr.

    Wisconsin geht 49,4 : 45,5 an Donald Trump. Dorthin hat Hillary Clinton keinen Fuß gesetzt, weil das ein „sicherer Staat“ für sie war.

    Eben sagt einer auf Sky News, daß Angela Merkel und die Bundesregierung auch schon jammern, sie wüßten nicht, was Donads Trump als Präsident tun werde. Wir können uns auf Mistkübel gefaßt machen, die deutsche Medien über Donald Trump ausgießen.

    Ich bin auch gespannt auf Philippe Gélie, im Figaro.

  14. #14 von Heimchen am Herd am 09/11/2016 - 07:56

    Ich höre WDR2 da ist man total niedergeschlagen. Viele Leute im Westen sind geschockt
    und haben Angst vor Trump, sagt gerade die Moderatorin. Zum ersten Mal wurde ein
    Trumpwähler interviewt und die Moderatorin spricht sehr vorwurfsvoll, wie eine
    Schulmeisterin zu ihm. Wie konnte er nur Donald Trump wählen, wo der doch unmöglich
    ist?

    Herrlich! Ich freue mich!

  15. #15 von Gudrun Eussner am 09/11/2016 - 07:59

    Unglaublich, in der Tagesschau wissen sie mal wieder alles besser, kennen Donald Trump besser als der sich selbst, Ursula von der Leyen weiß am allerbesten, was nun an Unsicherheit auf uns zukommt. Armselig, nur peinlich! Wer sind jetzt die Ansprechspartner, was wird aus den Beziehungen.

    Und in der Tagesschau wissen sie, daß Donald Trump Deutschland verachtet. Jetzt geht es los über James Comey. Die Umfrage-Insitute haben keine Schuld, sondern James Comey. Dessen Aktion mit den 650 000 Emails hätten Hillary Clinton 60 Wahlmänner gekostet.

  16. #16 von Heimchen am Herd am 09/11/2016 - 07:59

    Ach….ganz vergessen, HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH…Donald Trump!

  17. #17 von Gudrun Eussner am 09/11/2016 - 08:01

    Tagesschau: „Der Immobilienmilliardär“. Es ist schlimm, wie Deutschland einmal mehr nicht rafft, was in der Welt los ist. Drittklassige Politiker fahren uns gegen die Wand.

  18. #18 von quotenschreiber am 09/11/2016 - 08:06

    Clinton kommt nicht zur Wahlparty und schickt Podesta, der die Anhänger nach Hause schickt. Man könne noch nichts sagen, weil noch nicht alles ausgezählt sei. Clinton scheint das Wahlergebnis nicht akzeptieren zu wollen.

  19. #19 von quotenschreiber am 09/11/2016 - 08:07

  20. #20 von quotenschreiber am 09/11/2016 - 08:08

    Clinton Anhänger verlassen die abgesagte Wahlparty. Viele weinen.

  21. #21 von Heimchen am Herd am 09/11/2016 - 08:10

    US-Wahl: Schockstarre in Europa

    Je näher der Wahlsieg von Donald Trump rückt, desto entsetzter ist man in Europa. Wie beim Brexit-Votum hätte man die riesengroße Wut vieler Bürger auf die etablierte Politik unterschätzt, sagt Brüssel-Korrespondent Ralph Sina, der zuvor lange in Washington war. Nun fühlten sich Europas Rechtspopulisten wie Le Pen oder Wilders natürlich im Aufwind.

    WDR2

  22. #22 von Gudrun Eussner am 09/11/2016 - 08:13

    Es ist irre, Hillary Clinton hat nicht einmal den Mut und den Anstand, vor ihre Anhänger zu treten und einige Worte zu sprechen. Sie schickt den unsäglichen John Podesta vor und der schlägt vor: Freunde, geht nach Hause!:mrgreen:

  23. #23 von quotenschreiber am 09/11/2016 - 08:15

    Fox hat Pennsylvania immer noch offen. Podesta verkündet, es sei n och nicht alles ausgezählt. Noch ist Trump nicht durch.

  24. #24 von Heimchen am Herd am 09/11/2016 - 08:19

    John Doyle, Amerikaner, ist im WDR2 Studio und jammert.

    Die meisten haben Trump gewählt aus Protest, keiner hat das erwartet und keiner
    war darauf vorbereitet, meint er.

    Es ist alles so surreal, meint Doyle.

  25. #25 von Gudrun Eussner am 09/11/2016 - 08:35

    http://trumpdonald.org/
    Congratulations!

  26. #26 von quotenschreiber am 09/11/2016 - 08:39

    Das kennt man ja schon vom Brexit. Die Wahlgewinner haben das gar nicht gewollt und überhaupt nicht gewusst, was sie wählen. Das wird man wohl wieder so sagen.

  27. #27 von Heimchen am Herd am 09/11/2016 - 08:42

    Diesen „Experten“ haben sie bei WDR2 einen Komiker!

    John Doyle

    http://johndoyle.de/

  28. #28 von quotenschreiber am 09/11/2016 - 08:44

    Angeblich hat Hillary die Niederlage jetzt eingeräumt.

  29. #29 von quotenschreiber am 09/11/2016 - 08:46

    Pence betritt die Bühne. Live im nächsten Thread!

  30. #30 von ThomasD am 09/11/2016 - 12:51

    Es ist ein wirkliches FEST für mich, den geifernden und nölenden (Lügen-)Medien zuzuhören, wie sie – gezwungenermaßen – vom Wahlsieg Donald Trumps berichten MÜSSEN.
    Die meisten sind sich auch weiterhin nicht zu schade Voter-Bashing zu betreiben; sie faseln selbstgerecht über Arbeiter, Farmer u. a., die sich „vermeintlich“ von der Globalisierung abgehängt „fühlen“; nach dem Motto: „Alles Hinterwäldler und andere Idioten.“
    Erfreulich ist, daß mehr und mehr Menschen erkennen, wer die WAHREN Idioten, Schmierfinken, Lügenbolde und Schreibhuren sind, die in den Redaktionen der Mainstream-Medien sitzen!

  31. #31 von Gudrun Eussner am 09/11/2016 - 13:34

    #30 ThomasD, ich poste es Dir zur Freude hier noch einmal:

    Die Umfragen lagen daneben, weil das Verhalten ungebildeter Wähler falsch eingeschätzt worden sei, sagt der US-Politologe Andrew Denison im Interview mit tagesschau.de.
    http://www.tagesschau.de/ausland/interview-denison-101.html

    Andrew Denison. Gebildeter Transatlantiker
    Dr. Andrew B. Denison ist Direktor von Transatlantic Networks, einem Forschungsverbund mit Sitz in Königswinter, Deutschland.
    http://www.transatlantic-networks.de/?page_id=179

  32. #32 von ThomasD am 09/11/2016 - 13:56

    Danke, Gudrun! Bestätigt mein Eindruck von diesen selbstgefällig-arroganten Arschlöchern deLuxe!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s