Shimon Peres verstorben

Der ehemalige israelische Staatspräsident Shimon Peres ist im Alter von 93 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben. Zwei Wochen nach seiner Hospitalisierung hat sich am Dienstag eine „erhebliche Verschlechterung“ des Zustands von Schimon Peres eingestellt. „Alle seine lebensnotwendigen Organe sind zusammengebrochen“ wurde berichtet, während Familienangehörige des 9. Staatspräsidenten Israels gekommen waren, um sich von ihm zu verabschieden. Im Scheeba-Hospital in Tel Haschomer bei Tel Aviv erschienen auch israelische Politiker, darunter der sephardische Oberrabbiner und Oppositionschef Jitzhak Herzog. weiter bei Audiatur

  1. #1 von Heimchen am Herd am 28/09/2016 - 14:59

    Möge er in Frieden ruhen!

    PM Netanyahu’s Remarks on the Passing of Former President Peres

  2. #2 von Heimchen am Herd am 28/09/2016 - 15:06

    Übrigens, der Artikel von Ulrich W. Sahm, den ich sehr schätze, ist sehr objektiv und
    völlig unparteiisch! So gehört es sich zu berichten!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 28/09/2016 - 15:16

    Former Israeli President Shimon Peres Goes Job Hunting שמעון פרס מחפש עבודה

    Er war ein ganz besonderer Mensch!

  4. #4 von quotenschreiber am 28/09/2016 - 16:06

    Tolles Video 😉

  5. #5 von Martin Schrödl am 28/09/2016 - 17:25

    R.I.P.

  6. #6 von Heimchen am Herd am 28/09/2016 - 17:46

    שיבי קלר – בחסדך

  7. #7 von Heimchen am Herd am 29/09/2016 - 11:50

    NEWS: ZUM TOD VON SHIMON PERES

    (…)Fuer die Vertreter der Ideologie, welche Judaea und Samaria als Teil des Landes Israel sieht und als legitimen Teil des Staates Israel sehen moechte und an des Recht von Juden, in Judaea und Samaria legitim zu leben, glauben, war Shimon Peres eine schwierige und kontroverse Persoenlichkeit. Auch fuer diejenigen innerhalb der israelischen Gesellschaft – und diese Meinungen haeufen sich im Laufe der Jahre -, die die Osloer Vertraege, die Gruendung der Palaestinensischen Auronomiebehoerde und der Aufteilung des Landes ins Leben riefen, als einen historischen Fehler ansehen, ist es schwierig, sich der allgemeinen Trauerwelle aufrichtig anzuschliessen, aehnlich wie zur Zeit des Mordes an Yitzhak Rabin und dem Tod von Ariel Sharon. Es ist keine leichte Beziehung, die ein grosser und nicht zu ignorierender Teil der israelischen Bevoelkerung mit diesem zweifelsfrei grossen Politiker fuehrte.(…)

    Weiterlesen hier:
    https://diesiedlerin.net/2016/09/28/news-zum-tod-von-shimon-peres/#comments

  8. #8 von Heimchen am Herd am 29/09/2016 - 11:59

    Ich habe mir gerade diese interessante Doku auf Arte angesehen:

    Die Siedler der Westbank (2/2) – die Erfüllung

    http://www.arte.tv/guide/de/053996-002-A/die-siedler-der-westbank-2-2?country=DE

    Dokumentation – 54 Min. – 4951 Aufrufe – Noch 5 Tage

    Ist sehr zu empfehlen!

  9. #9 von Gudrun Eussner am 30/09/2016 - 16:35

    As Shimon Peres, who died at age 93 after a life of public service, is brought to his final resting place with full dignity, it is fitting to also give a human face to those who were killed after he and Rabin issued “light weapons” to the Fatah, in the face of strong opposition on the part of Israeli citizens.. The weapons were meant to be used against terrorists, except that those who received them were terrorists themselves.

    Those killed by „light weapons“ issued by Peres and Rabin to the PLO
    As a sad Israeli song says: „And we will remember all of them…our hearts will not let us forget.“
    http://www.israelnationalnews.com/Articles/Article.aspx/19556

    Shimon Peres‘ Israeli Presidential Conference 2011 „Facing Tomorrow

    Allein der Titel kann einen ob der Arroganz sprachlos machen, und die Jerusalem Post wirft nach: Shakira, Sarah Silverman, Tony Blair. „Für ein besseres Morgen: Jean-Claude Trichet, Shakira, Bernard-Henri Lévy, Stanley Fischer, Sarah Silverman, Tony Blair, Benjamin Netanyahu und andere.“

    Tout-Israel feiert seine Freunde, und seine Freunde feiern Israel. Tony Blair überstrahlt alle.

    Israel. Träume des Shimon Peres werden wahr. 21. Juni 2011
    http://eussner.blogspot.fr/2011/06/israel-traume-des-shimon-peres-werden.html

    Ist es da ein Wunder, daß die deutschen Staatsender Shimon Peres zum letzten anerkannten Staatschef Israels erheben? Welch ein Glück für Israel, daß sie das von Benjamin Netanyahu nicht sagen können!