Rocker gegen Libanesen

Bei einer Massenschlägerei zwischen Rockern und Mitgliedern eines libanesischen Familienclans sind mehrere Menschen leicht verletzt worden. Zwischenzeitlich beteiligten sich an der stundenlangen Auseinandersetzung in Erkrath (Kreis Mettmann) rund 150 Libanesen, wie die Polizei in der Nacht zu Mittwoch mitteilte. Bericht bei FOCUS

  1. #1 von Luegenpresse am 28/09/2016 - 21:49

    Presse hat sich bereichtigt-es waren nur Libanesen gegen Libanesen…1er soll HA Mitglied sein…

  2. #3 von glockzilla am 29/09/2016 - 17:57

    Da gibt es einen feinen Unterschied: Wenn in Wien die Polizei kommt, rennen die Beteiligten weg.

  3. #4 von kongomüller am 30/09/2016 - 00:09

    man sollte die eu-außengrenzen von der wiener polizei bewachen lassen. 🙂

  4. #5 von glockzilla am 30/09/2016 - 14:35

    Österreichische Polizisten und Bundesheersoldatenarbeiten schon an der Grenzsicherung in ein paar Visegradstaaten mit.Die helfen uns, in dem sie dichtmachen, also unterstützen wir sie.