Lügenpresse rudert zurück

Die gleichgeschaltete deutsche Lügenpresse, die unterschiedslos die kriminelle Kandidatin der Konzerne und arabischen Gewaltherrscher im US-Wahlkampf propagandistisch unterstützt, muss zurückrudern.

Entschieden ist da noch lange nichts, einerlei wie die Umfragen aussehen. Es hilft Hillary Clinton nicht einmal, dass sie in manchen Teilen der Bevölkerung deutlich führt, bei den Frauen gegenwärtig bis zu 30 Prozent vor Donald Trump liegt – geschenkt, denn das ist zum jetzigen Zeitpunkt. Die US-Präsidentschaftswahl ist aber erst im November.

Wer weiß schon, was morgen ist? Wer konnte wissen, dass gestern die Geschichte mit weiteren 15 000 E-Mails von Clintons privatem Server hochploppen würde, deren Auswirkungen erst in den kommenden Wochen zu sehen sein werden?

Was sich aber heute bereits zeigt, ist das Gefahrenpotenzial, das darin liegt. Ungeheuer ist es, in des Wortes doppelter Bedeutung. Denn die Sache offenbart alles das, was die Wähler – und es sind aus Sicht der Kandidatin verdammt viele – an Hillary Clinton nicht mögen. Darunter übrigens auch viele Frauen, also unter den Wählern wie den Clinton-Kritikern.

weiter bei Tagesspiegel

  1. #1 von Cheshire Cat am 28/08/2016 - 16:21

  2. #2 von Gudrun Eussner am 28/08/2016 - 17:45

    Ja, Le Figaro hält es neuerdings ähnlich!

    Le Figaro. Spannende Berichte über den US-Wahlkampf. 26. August 2016
    http://eussner.blogspot.fr/2016/08/le-figaro-spannende-berichte-uber-den.html

    Interessant ist, daß es in Florida, einer Hochburg der demokratisch wählenden Juden, 43:41 für Donald Trump steht, die seinerzeit ausschlaggebend für den Gewinn der Dems in dem Staat waren, und daß es eine nicht zu spezifizierende Zahl von Bürgern gibt, die Umfragern nicht sagen, ob oder daß sie Donald Trump wählen werden. Wer die frontalen Angriffe der Wahlkampfmaschinen der Demokraten, NY Times, LA Times, CNN, CBS und anderer gegen Donald Trump bei gleichzeitiger Beschönigung der Machenschaften der Hillary Clinton liest, der wundert sich nicht, daß Bürger es sich überlegen, ihre Meinung kundzutun.

  3. #3 von Gudrun Eussner am 28/08/2016 - 17:48

  4. #4 von Heimchen am Herd am 28/08/2016 - 19:12

    „und es sind aus Sicht der Kandidatin verdammt viele – an Hillary Clinton nicht mögen. Darunter übrigens auch viele Frauen, also unter den Wählern wie den Clinton-Kritikern.“

    Stimmt, ich kann die blöde Kuh auch nicht ausstehen!

  5. #5 von Gudrun Eussner am 28/08/2016 - 20:35

    Wer erinnert sich dabei nicht an den Spruch der afghanischen Generalin Suhaila Siddiq, vom November 2001: Hillary Clinton kann ihre eigenen Rechte gegenüber ihrem Mann nicht verteidigen. Wie kann sie die Rechte meines Landes (Afghanistan) verteidigen? She cannot defend her own rights against her husband. How can she defend the rights of my country? (3)

    Jon Favreau, Busengrapscher und Held des „Figaro“. 17. Dezember 2008
    http://www.eussner.net/artikel_2008-12-17_20-06-12.html

    In dem Artikel gibt’s noch mehr Schmankerln über Hillary Clinton.

  6. #6 von Gudrun Eussner am 28/08/2016 - 20:40

    Profile: Suhaila Seddiqi
    http://news.bbc.co.uk/2/hi/south_asia/1695590.stm

    Das Zitat ist aus der Times of London.

    West’s feminists under fire from female general. By Stephen Farrell, The Times of London, 28 November 2001
    http://www.hartford-hwp.com/archives/51/131.html

  7. #7 von Sophist X am 28/08/2016 - 23:30

    Ich glaube, auch ohne Englischkenntnisse bekommt man hier mit, um was es geht.

  8. #8 von Gudrun Eussner am 30/08/2016 - 13:51

    Wenn man nicht genau hinsieht, könnte man meinen, das in dem gräßlichen blauen Anzug wäre Angela Merkel, oder?

    Clinton et Trump préparent le sprint final. Par Philippe Gélie, Le Figaro, 29/30 août 2016
    http://www.lefigaro.fr/elections-americaines/2016/08/29/01040-20160829ARTFIG00298-clinton-et-trump-preparent-le-sprint-final.php

  9. #9 von Gudrun Eussner am 30/08/2016 - 17:18

    HillaryClinton meint, wir sollten Lebensmittel und Bargeld bunkern, weil von wegen, wenn die Russen kommen und so.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/08/21/bundesregierung-buerger-sollen-lebensmittel-und-bargeld-bunkern/#cxrecs_s

  10. #10 von Gudrun Eussner am 30/08/2016 - 17:22

    C’est la java bleue !

%d Bloggern gefällt das: