Politische Korrektheit tötet

In Israel gibt es überall Sicherheitskontrollen. Nicht nur an Flughäfen oder Bahnhöfen, auch vor jedem Supermarkt und so manchem Café. Das nervt, geht aber leider nicht anders. Diese Checks sind unterschiedlich ausgeprägt, aber was sie alle gemeinsam haben: Arabische Muslime werden schärfer kontrolliert. Schärfer als Juden, als die vielen philippinischen Gastarbeiter, als alle. Trotzdem wollen von den etwa 20 Prozent Muslimen in Israel mehr als drei Viertel in keinem anderen Land der Welt leben. Sie verstehen deutlich, warum sie hier so behandelt werden: So ziemlich alle Attentate in diesem Land werden von arabischen Muslimen begangen. Warum sollte man also die übrigen Menschen noch zusätzlich behelligen, aus deren Reihen niemals Attentate verübt werden? Bericht bei WELT

  1. #1 von Heimchen am Herd am 30/07/2016 - 10:25

    Es gefällt dem Eliyah überhaupt nicht, wenn es Klicks von rechts gibt! 😉

    Mein Artikel in der WELT von gestern hatte keinen prominenten Platz auf der WELT Startseite und hat trotzdem bis heute schon fast Viertausend Facebook Interaktionen provoziert. Das ist echt eine ganze Menge!

    Es liegt in der Natur der Sache, dass manche davon auch aus der rechten Ecke stammen. Darunter sind einige AfD-Seiten und die Nazi-Facebook-Gruppe „Widerstand Dresden„, die ihn geteilt haben.

    Ich habe mir die Kommentare in ein paar AfD-Landesgruppen Facebook Seiten zu meinem Artikel angetan. Dazu kann ich nur sagen: Wer hat euch denn ins Gehirn geschissen???

    Hier eine klare Message an Euch: Ihr Scheisstypen seid einem Trojanischem Pferd aufgesessen. Ich habe den Text geschrieben, weil ich Eure Unterscheidung zwischen „uns“ und „die“ zum Kotzen finde. Ich habe den Pragmatismus des Profiling hervorgehoben und die positiven Effekte auf das Zusammenleben zwischen etwa Muslimen und Nichtmuslimen. Ich rede das Wort für ein gutes Zusammenleben unter der Bedrohungslage von islamistischem Terror. Ich will mit Muslimen als Mitmenschen in Frieden leben, ihr wollt die Muslime loswerden. Wenn eine von euch Knallchargen sich auf mich berufen sollte, wenn es um die Einführung ethnisches Profilings geht, dann werde ich der erste sein, der lautstark dagegen sein wird!

    So. Genug Fäkalausdrücke für dieses Jahr. Das Kontingent ist aufgebraucht. Und überrascht bin ich ehrlich gesagt auch nicht darüber. Aber wer Angst hat, Applaus von der falschen Seite zu bekommen, sollte einfach die Klappe halten. Das weiss inzwischen sogar die Wagenknecht von der PDS. Ich will nicht, dass ethnisches Profiling von den Falschen aus den falschen Gründen gemacht wird, sondern aus den richtigen Gründen, wenn es unausweichlich wird. Daher habe ich mich auch gefreut über die Kommentare unter den Artikel, die warnten vor dem Profiling mit Hinweis auf die jüngere Deutsche Geschichte. Solche Massnahmen dürfen eben nicht unreflektiert und fahrlässig eingeführt werden und müssen diskutiert werden.

    Einen Fäkalausdruck habe ich mir noch aufgehoben für die „Widerstand Dresden“ Nazis:

    „Steckst’n Finger in Po und…. Dresden!“

    https://die13blumen.wordpress.com/2016/07/28/klicks-von-rechts/comment-page-1/#comment-249

    PS. Eliyah Havemann ist der Sohn von Wolf Biermann. 😉

  2. #2 von Heimchen am Herd am 30/07/2016 - 11:11

    Ich will nicht vor jedem Einkaufszentrum, jedem Museum, jedem Kino, jedem Cafe kontrolliert
    werden! Das ist doch wie im Knast! Wer will denn so leben??

    All diese Kontrollen wären nicht nötig, hätte unsere unfähige Regierung nicht massenhaft
    Menschen ins Land gelassen, die jederzeit austicken können und uns Ungläubige töten,
    wo immer sie können!

    Das ist kein Leben, das ist eine Zumutung, die ich, die wir, nicht hinnehmen werden!

    Darum, schmeißt diese unfähigen Politiker endlich aus ihren Ämtern!

  3. #3 von T. Schnill am 30/07/2016 - 11:34

    > aus deren Reihen niemals Attentate verübt werden?

    NSU, Oktoberfest-Attentat, Breiwik, Rostock, Oyenhausen, etc, pp …

  4. #4 von claptonisgod am 30/07/2016 - 14:09

    #2 von Heimchen am Herd am 30/07/2016 – 11:11

    „Ich will nicht vor jedem Einkaufszentrum, jedem Museum, jedem Kino, jedem Cafe kontrolliert
    werden! Das ist doch wie im Knast! Wer will denn so leben??“

    Wenn dadurch meine Lebenserwartung steigen würde, würde ich es wollen.

  5. #5 von Heimchen am Herd am 30/07/2016 - 15:33

    #4 von claptonisgod

    „Wenn dadurch meine Lebenserwartung steigen würde, würde ich es wollen.“

    Ich würde wollen, dass unsere Politiker, die dafür verantwortlich sind, dass wir hier
    Zustände haben wie im Nahen Osten, zur Rechenschaft gezogen werden!

    Ich würde wollen, dass wir unsere Grenzen schließen und jeden kontrollieren, der
    hier rein will !

    Ich würde wollen, dass wir endlich die Leute abschieben, die kein Bleiberecht haben!

    Dann können wir auch wieder so leben wie bisher!

  6. #6 von claptonisgod am 30/07/2016 - 22:15

    #5 von Heimchen am Herd am 30/07/2016 – 15:33

    „Ich würde wollen, dass unsere Politiker, die dafür verantwortlich sind, dass wir hier
    Zustände haben wie im Nahen Osten, zur Rechenschaft gezogen werden!“

    Von wem?

  7. #7 von Heimchen am Herd am 30/07/2016 - 22:55

    #6 von claptonisgod

    „Von wem?“

    Sie gehören vor Gericht gestellt und verurteilt!

  8. #8 von claptonisgod am 30/07/2016 - 23:18

    #7 von Heimchen am Herd am 30/07/2016 – 22:55

    „Sie gehören vor Gericht gestellt und verurteilt!“

    Wegen welchen Delikts?

  9. #9 von Heimchen am Herd am 30/07/2016 - 23:25

    #8 von claptonisgod

    „Wegen welchen Delikts?“

    Sie haben sich nicht an den Amtseid gehalten!

    Der Amtseid lautet: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.“

    So…und jetzt keine Fragen mehr, ich gehe nämlich jetzt zu Bett !

    Gute Nacht…

%d Bloggern gefällt das: