Buschkowsky: Keine SPD Werbung

Er war der Quotenkönig der Neuköllner SPD. Satte 42 Prozent holte Heinz Buschkowsky (67) bei der Wahl 2011. Spitze in Berlin! Jetzt bricht der Ex-Bürgermeister mit den Genossen im Bezirk und untersagt Werbung mit seinem Namen. „Ich möchte Euch auffordern, die Facebook-Seite in meinem Namen mit sofortiger Wirkung einzustellen“, mailte der Ex-Bürgermeister. Als die Genossen nicht spurten, drohte er sogar mit einem Anwalt. Bericht bei BZ

  1. #1 von Heimchen am Herd am 24/07/2016 - 16:25

    Buschkowsky hat viel zu lange gewartet!

    Aber lieber spät als nie!

    Apropos Berlin…was macht eigentlich der Partylöwe Wowereit?
    Man hört und sieht nichts mehr von ihm! Er wird doch nicht die Stadt verlassen haben?

    Es würde mich nicht wundern, er hat Berlin sehr geschadet!

  2. #2 von Cheshire Cat am 24/07/2016 - 16:39

    Buschkowsky gehört noch zu echten roten Sozis von gestern, die es von degenerierten bunten Sozis von heute graut.

  3. #3 von Heimchen am Herd am 24/07/2016 - 16:53

    #2 von Cheshire Cat

    „Buschkowsky gehört noch zu echten roten Sozis von gestern, die es von degenerierten bunten Sozis von heute graut.“

    Stimmt!

  4. #4 von Gudrun Eussner am 24/07/2016 - 19:26

    #2+3, so waren meine Großeltern, so waren meine Onkel, darum war es für mich klar, daß ich links und in der SPD bin. Wie man heute in der Partei sein kann, ist mir rätselhaft. Aus Nostalgie? Oder meinen Genossen wie Thilo Sarrazin und Heinz Buschkowsky, sie könnten was bewirken? Oder meinen sie vielleicht, die Bürger sähen das Kontrastprogramm nicht, das heuer von der SPD aufgelegt ist? Ich bin ratlos!

  5. #5 von Heimchen am Herd am 24/07/2016 - 19:47

    #4 Gudrun

    „Oder meinen Genossen wie Thilo Sarrazin und Heinz Buschkowsky, sie könnten was bewirken?“

    Thilo Sarrazin hat mit seinem Buch „Deutschland schafft sich ab“ eine Menge bewirkt. Und
    eine ehrliche Haut wie Buschkowsky, kommt auch sehr gut bei den Leuten an, Gudrun!

    Bei Gabriel und Co. sieht es natürlich ganz anders aus, die haben fertig!

  6. #6 von Gudrun Eussner am 24/07/2016 - 20:44

    Heimchen, ich meinte in der SPD etwas zu bewirken! So wie es da oben steht. Ich danke Dir für die Belehrung, daß Thilo Sarrazin und Heinz Buschkowsky viel bewirkt haben. Ich hätte es sonst nicht gewußt, nicht einmal geahnt hätte ich es!

    So, und das ist jetzt kein Spasss! :mrgreen:

  7. #7 von Heimchen am Herd am 24/07/2016 - 21:06

    #6 Gudrun

    „Heimchen, ich meinte in der SPD etwas zu bewirken! So wie es da oben steht. Ich danke Dir für die Belehrung, daß Thilo Sarrazin und Heinz Buschkowsky viel bewirkt haben. Ich hätte es sonst nicht gewußt, nicht einmal geahnt hätte ich es!“

    So, und das ist jetzt kein Spasss! :mrgreen:

    Du bist einmalig, Gudrun! 🙂

  1. Buschkowsky: Keine SPD Werbung — quotenqueen – holzheimblog