Haftbefehl für Vorzeigetürken Nr 1

Gegen den insolventen Touristikunternehmer Vural Öger hat ein Gläubiger einen Arrestbefehl erwirkt. Der Grund: Öger hatte dem Gläubiger gegenüber eine selbstschuldnerische Bürgschaft unterzeichnet, die ihn dazu verpflichtet, Außenstände seines Unternehmens privat zu begleichen. Um möglichst wenig Privatvermögen angeben zu müssen, hat Öger offenbar zahlreiche Immobilien, Grundstücke und Unternehmensanteile unter Wert veräußert. Ausführlicher Bericht im SPIEGEL

Einst schwärmte der ehemalige SPD-Europaabgeordnete Öger:

„Im Jahr 2100 wird es in Deutschland 35 Millionen Türken geben. Die Einwohnerzahl der Deutschen wird dann bei ungefähr 20 Millionen liegen. Das, was Kamuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen verwirklichen.“

  1. #1 von Heimchen am Herd am 09/06/2016 - 09:15

    „Wie auf der Showbühne agierte Öger offenbar auch im echten Leben.

    Er machte Zusagen, beschwor die Zusammenarbeit, trickste und täuschte aber offenbar, als es eng wurde. Bis er sich schließlich ganz entzog. Zuvor gab er noch ein paar Interviews, eines war überschrieben mit „Über Geld spricht man nicht“.

    Das hat nichts mit einer Schowbühne zu tun, sondern mit seiner Kultur!
    Tricksen und täuschen liegt den Moslems im Blut und gehört ganz einfach zu ihrer Kultur.

  2. #2 von Kommentarspender am 09/06/2016 - 11:46

    Am Anfang der Show hat mir Öger gut gefallen. Er wirkt sehr sachlich und bescheiden. Nach und nach kam aber sein wahrer Charakter zum Vorschein. Er kam mit Jochen Schweizer in Streit weil er versuchte Neuunternehmer mit Wucher über den Tisch zu ziehen. Dann aufeinmal fing er an bei irgendwelchen vorstelligen Türken zu investieren (die Idee war hundsmiserabel). Das ganze wurde dann von Vox als gelungenes-Integrationsmärchen verkauft. Am Ende von Staffel 2 fand ich Öger nur noch widerlich.
    Er ist genau diese Sorte von nationalistischem Türken der die „Toleranz“ der Deutschen schamlos ausnutzt um seine und die osmansichen Interressen voranzutreiben.
    Jetzt soll er mal sehen wie er da wieder rauskommt. Erdogan hilft ihm bestimmt nicht.

    Die SPD ist die Versagerpartei Deutschlands für Gewerkschafter, Kirchenvertreter und Beamte.
    Die Arbeiter sind ja alle bei der Afd.

  3. #3 von Reiner07 am 09/06/2016 - 15:22

    Er das gemacht was er gut kann. Er hat GETÜRKT!

  4. #4 von Cheshire Cat am 10/06/2016 - 01:01

    Das ist die orientalische Basar-Wirtschaft wie sie im Buche steht.

    Wer nicht betrogen sein will, macht mit Orientalen gar keine Geschäfte.

  5. #5 von OldTimeBlues am 10/06/2016 - 14:42

    Die Aussage von Öger mit den 35 Millionen Türken beinhaltet ja auch gerade, daß die Türken sich in Deutschland niemals integrieren werden. Momentan kommen ihm aber vor allem auch die Schwarzafrikaner in die Quere.