Islam und Sklaverei

  1. #1 von Informantin am 30/03/2016 - 19:21

    Buchempfehlung zum Thema.

    Professor Robert Davis, Ohio State University,
    Christian Slaves, Muslim Masters: White Slavery in the Mediterranean, The Barbary Coast, and Italy
    Palgrave Macmillan, 2003
    This is a study that digs deeply into this ‚other‘ slavery, the bondage of Europeans by North-African Muslims that flourished during the same centuries as the heyday of the trans-Atlantic trade from sub-Saharan Africa to the Americas. Here are explored the actual extent of Barbary Coast slavery, the dynamic relationship between master and slave, and the effects of this slaving on Italy, one of the slave takers‘ primary targets and victims.

    Nach der Lektüre dieses wichtigen und erschreckenden Buches, weiß man auch, warum Afrika seine heutigen Probleme hat und nicht in den Griff bekommt.

  2. #2 von rain am 30/03/2016 - 19:51

    die Araber waren immer schon beschäftigt mit der Sklaverei, auch im Auftrag der Weißen..

  3. #3 von Heimchen am Herd am 30/03/2016 - 19:52

    Afrikas Problem Nr, 1 ist seine Überbevölkerung! Sie rammeln wie die Karnickel!
    Leider waren Brot für die Welt und wie die Organisationen alle heißen, äußerst
    kontraproduktiv! Dadurch vermehrten sich die Schwarzen noch mehr. Und die
    medizinische Versorgung durch den Westen tat ihr Übriges. Der Westen spielte
    Gott und mischte sich ein, anstatt der Natur ihren Lauf zu lassen!

    Jetzt kommen sie alle zu uns, das haben wir jetzt davon!

    Und dieses Jammervideo vom ZDF, soll uns wohl wieder ein schlechtes Gewissen
    einreden, oder?

  4. #4 von Heimchen am Herd am 30/03/2016 - 20:00

    Sie haben Krankheiten und Voodoo im Gepäck!

  5. #5 von Heimchen am Herd am 30/03/2016 - 20:16

    Ich war heute den ganzen Tag in meinem schönen Garten und habe gearbeitet.
    Eine Ruhe…herrlich!

    Ich komme rein, mache das Radio an und das Erste, was ich höre, die „Flüchtlinge“
    und alles was dazu gehört. Ich kann das alles nicht mehr hören!

    Und was geht uns der Islam und die Sklaverei an?? Sollen sich doch die Moslems
    damit auseinandersetzen und nicht wir! Wie kommen wir dazu?? Ist das unser
    Problem?? Ich habe das Gefühl, man will uns weismachen, dass WIR für die ganzen
    Probleme auf der Welt verantwortlich sind!

    Das kann glauben wer will, ich glaube das jedenfalls nicht!

  6. #6 von Heimchen am Herd am 30/03/2016 - 20:25

    Das Thema ISLAM bringt mich immer auf 180!

  7. #7 von Gudrun Eussner am 30/03/2016 - 21:00

    Zum Thema Sklaven im Islam:

    Emine Erdogan über den Harem. 10. März 2016
    http://eussner.blogspot.fr/2016/03/emine-erdogan-uber-den-harem.html

    Sylvain Gouguenheim wird in der „Libération“ und der „Welt“ vorgeführt. 9. Mai 2008
    http://www.eussner.net/artikel_2008-05-09_01-25-52.html

  8. #8 von kongomüller am 31/03/2016 - 05:03

    derweil reißt sich die türkei christliches eigentum unter den nagel:

    http://www.kath.net/news/54620