extra-3-Satire: Türkei zitiert deutschen Botschafter ins Außenministerium

Die türkische Regierung hat nach Informationen von SPIEGEL ONLINE den deutschen Botschafter einbestellt. Er musste sich offenbar für einen Satirebeitrag des NDR rechtfertigen. Er ist nicht der Einzige, der den Zorn der Macht abbekommt.

Wegen eines satirischen NDR-Beitrags hat das türkische Außenministerium nach Informationen von SPIEGEL ONLINE den deutschen Botschafter Martin Erdmann einbestellt. Der Diplomat musste sich demnach am vorigen Dienstag in einem längeren Gespräch rechtfertigen. Dabei handelte es sich offenbar nicht um eine freundliche Einladung unter Partnern, wie bei Meinungsverschiedenheiten unter Diplomaten zunächst üblich, sondern um eine formelle Vorladung. Weiter hier…

  1. #1 von Herbert Manninger am 29/03/2016 - 14:50

    Stellt euch einmal vor, wie sich die Türken aufführten, wären sie bereits in der EU!
    Die beherrschen uns schon jetzt, unter tatkräftiger Mithilfe der machgeilen Merkel&Speichellecker.

  2. #2 von Asatru am 29/03/2016 - 15:23

    Wegen so einer Lappalie bestellt der Türken-Adolf den Botschafter ein!?
    Da könnten wir ja inzwischen die türkische Botschaft in Dt. schließen, wenn ich mal gegenrechne, was für Mist jeder einzelne der türkischen Staatsbürger hier vom Stapel lässt…

  3. #3 von Ralf Uhlemann am 29/03/2016 - 16:07

    Erdogan ist super. Der mischt die Politkdarsteller der CDU und SPD auf. Es ist eine wahre Freude.
    Die Krönung wäre, wenn der Staats-NDR das Video löschen würde.

  4. #4 von bigreiner am 29/03/2016 - 16:13

    Zeig mir Deine Freunde und ich sage Dir, wer Du bist…
    War von Anfang an eine von wahnsinnigen Diktatoren (Merkel & Erdogan ~ Demokratie ade ) verzockte Schnapsidee, mit der Türkei diesen Deal auszuhandeln ….
    Die sind so weit von einer Aufnahme in die EU entfernt, wie andere Despoten Staaten auch. Dann könnte man genauso gut Saudi-Arabien, oder den islamischen Staat in die EU aufnehmen… was ja offenbar langfristig sowieso geplant ist, wenn man sich solche Seiten wie ….
    http://www.euro-med.dk
    #BRZEZINSKY USA DIE EINZIGE WELTMACHT #Barnett Blueprint for Action – Pentagon new map …
    …anschaut, kann man ja sehr gut sehen wohin die Reise geht…
    Das Merkel diesen Deal mal eben so aus dem Hut zaubert, obwohl dieser weder mit Bundesrat, Bundestag abgestimmt war, ist sowieso eine Rechtsverletzung sondergleichen… nichts hat hier mehr Bedeutung ! Grundgesetz, Strafgesetz, EU Recht, Schengen, Dublin 2 und 3, Menschenrechte, Asylrecht, alles worauf unser Staat eigentlich aufgebaut wurde, wird mit Füßen getreten !!! nicht mal unser Staat existiert ja mehr…
    Finanzagentur Deutschland
    …mit Eintrag ins Handelsregister, jede Polizeidienststell, mit Eintrag ins Handelsregister, die Gerichte eingetragen im Handelsregister, öffentliche Plätze werden verkauft, die Bundesbahn wurde veräußert, die Autobahnen sollen veräußert werden, das Arbeitsamt wurde veräußert, und ins Jobcenter umgemogelt, es entspricht nicht mal mehr der öffentlichen Hand, sondern übernimmt nur noch öffentlicher Aufgaben …. und so geht es ja wohl dem gesamten Bundestag auch… Seit Sept. Ist Deutschland völlig out of order ….Führerin ….’Merkel ist nicht mehr Bundeskanzlerin, sie ist Geschäftsführerin einer Nichtregierungsorganisation‘ Zitat Gabriel Ende …das bedeutet ja wohl, dass sie als Chef einer Firma, machen kann was sie will, ohne den Bundestag, Bundesrat, oder ihr Volk zu fragen. Genau aus diesem Grund schauen alle Politiker ihr nur noch bei ihren Alein Gängen zu und haben wahrscheinlich dasselbe ohnmächtige und ängstliche Gefühl, wie die gesamte Bevölkerung…. gute Nacht Deutschland demnächst können wir uns um Essen auf den Straßen prügeln mit den #Krimigranten #raperefugees #refugihadis
    Dank gilt den folgenden Verschwöhrern…
    #Bilderberger Konferenzen
    #FREIMAURER
    #ILLUMINATI #Elite #Soros #Rothschild #Rockefeller usw….
    #TERRORMANAGEDMENT #Globalisierungspläne #STRATFOR #NWO
    New World Order wird scheitern hoffentlich, denn das was die Welt Eliten der IWF die EZB Brüssel mit uns Vorhaben, hat sie mit Demokratie beim besten Willen nichts mehr zu tun…

  5. #5 von Heimchen am Herd am 29/03/2016 - 18:01

    Güünngerüüünngerünngerünng !!!

  6. #6 von Ralf Uhlemann am 29/03/2016 - 21:19

    „Güünngerüüünngerünngerünng !!!“

    Hört sich an wie meine Motorsäge :mrgreen:

  7. #7 von Cheshire Cat am 30/03/2016 - 00:21

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_77398748/erdogan-kritik-an-ndr-satire-warum-schweigt-bundesregierung-.html

    Ein inniges Verhältnis zur Pressefreiheit pflegt der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bekanntlich nicht. Nun hat das Außenministerium in Ankara sogar verlangt, die Veröffentlichung einer Fernsehsatire des NDR zu stoppen. „Lächerlich“ findet das der Deutsche Journalistenverband (DJV). Von der Bundesregierung hört man bislang nichts…

    „Deutschland wird gedemütigt“

    Während der türkische Präsident derart austeilt, unterstrich Außenminister Frank-Walter Steinmeier am Wochenende die Rolle der Türkei als zentraler Partner in der Flüchtlingsfrage. „Heutzutage ist Frau Merkel die beste Verbündete der türkischen Regierung“, sagte der Istanbuler EU-Experte Cengiz Aktar. Für den Politikwissenschaftler ist klar: „Es ist eine Schande. Deutschland wird gedemütigt.“

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/29/erdogan-attacke-frankreich-kritisiert-die-tuerkei-angela-merkel-schweigt/

    Erdogan-Attacke: Frankreich kritisiert die Türkei, Angela Merkel schweigt

    Äußerst unterschiedliche Reaktionen haben die jüngsten Eskapaden des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ausgelöst: Frankreich kritisiert die Türkei offen wegen Erdogans Attacke gegen ausländische Diplomaten. Die Einbestellung des deutschen Botschafters wegen einer TV-Satire bleibt dagegen von Bundeskanzlerin Angela Merkel unkommentiert. Der Botschafter ist allerdings wie seine französischen Kollegen, wegen seiner Teilnahme am fragwürdigen Prozess gegen kritische Journalisten ins Schussfeld Erdogans gerückt.

  1. Muttis Schweigen | quotenqueen