Mitteldeutsche Bahn führt Geschlechtertrennung ein

Die Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) führt auf den Zügen zwischen Leipzig und Chemnitz spezielle Frauenabteile ein. Diese sollen alleinreisenden Frauen sowie Müttern mit Kindern zur Verfügung stehen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. In jedem Zug der Regional-Expresslinie RE6 sollen in den kommenden Wochen jeweils zwei Frauenabteile eingerichtet werden, um das Sicherheitsgefühl der weiblichen Fahrgäste zu stärken.

Bericht der Leipziger Volkszeitung

  1. #1 von Gudrun Eussner am 24/03/2016 - 16:52

    Sich in der Zerstörung durch den Islam einrichten! Nichts dagegen tun! :mrgreen:

  2. #2 von Heimchen am Herd am 24/03/2016 - 17:19

    Soweit kommt es noch, dass ich mit stinkenden, keifenden und vermummten Weibern,
    und deren lauten Brut, in einem Abteil fahren muss! Eher gehe ich zu Fuß, als mich in
    so ein Abteil zu begeben!

    Das ist eine Unverschämtheit, was sich die Bahn da ausgedacht hat!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 24/03/2016 - 18:31

    Hahaha…..lest mal die Kommentare in der Leipziger Volkszeitung.

    Die sind alle „begeistert“. 🙂

    Ich komme sowieso nicht gut mit Frauen zurecht und dann soll ich in
    ein Frauenabteil? Hilfe!

  4. #4 von Bachatero am 24/03/2016 - 20:40

    Ich hörte, die wollen so was jetzt auch für Neger einführen. Kann das sein? Aus ökonomischen Gründen, schlage ich vor, sollte man die Neger mit den Frauen zusammentun, dann herrscht Sicherheit und vielleicht kommt sogar Stimmung auf?

  5. #5 von Bachatero am 24/03/2016 - 20:43

    Mich freischalten? Ich bin libre, independiente und autonomo – freischalten (-lassen) muss man Gefangene oder Sklaven. Schäme Dich, Heimchen.

  6. #6 von Heimchen am Herd am 24/03/2016 - 21:11

    „Mich freischalten? Ich bin libre, independiente und autonomo – freischalten (-lassen) muss man Gefangene oder Sklaven. Schäme Dich, Heimchen.“

    Wie kommst Du darauf, dass ICH hier freischalte??

  7. #7 von Bachatero am 24/03/2016 - 21:32

    Tja, dachte ich, Du machst ja auch die Musik immer so schön, da dachte ich … und weil’s ja einer machen muss … muss er doch, nicht? Zur Abitte hier – La Libertad eres tu, mi Heimitito …

  8. #8 von Heimchen am Herd am 24/03/2016 - 22:07

    Auf Dich war ich jetzt ehrlich gesagt gar nicht vorbereitet. Ich weiß auch nicht so recht,
    was Du von mir willst, Musik hören? Ich denke, wir beide sind total verschieden, was
    das Politische betrifft. Ich bin nämlich eine ganz böse Rechtskonservative und Du ein
    liberaler Aussteiger?

    Wir sind wie Feuer und Wasser.

    Aber die Musik verbindet…

  9. #9 von Bachatero am 24/03/2016 - 22:22

    Na, auf jeden Fall bist Du vorschnell im jumping to conclusions, aber das Fragezeichen relativiert’s ja ein wenig. Übrigens, in beiden Punkten liegst Du daneben, ich bin weder liberal, noch Aussteiger, zumal ich nie irgendwo drin war. Was will ich von Dir? Das, was jeder Mann will … a jolly good time. Ich lese Deine Kommentare ganz gerne und ab und an mal ’n flapsiger Kommentar, in der wohl unbegründeten Hoffnung, Dich ein wenig zu erheitern, wo Du oft a weng bissig klingst. C‘ mon man, let’s dance – Viva la vida (hier sind doch genug böse Rechtskonservative, mit denen Du die Welt retten kannst):

  10. #10 von Gudrun Eussner am 25/03/2016 - 00:02

    Erste Phase: Schutz, zweite Phase: Wer sich nicht in den Frauenwaggon setzt, will vergewaltigt werden, dritte Phase: Frauen müssen in den Frauenwaggon.

    Fertig mit der Islamisierung! Scharia eingeführt! :mrgreen:

  11. #11 von tyrannosaurus am 25/03/2016 - 00:05

    In multikulten Gesellschaften müssen Frauen, Kinder, Alte, Behinderte, Homosexuelle, Lesben, Transen, Juden , Christen, andersdenkende, Linke, Grüne, Feministinnen und Kranke besonders geschützt werden.
    Denn die multikultististische Gesellschaft ist gewalttätig, sexistisch, rassisstisch und grausam!

  12. #12 von Heimchen am Herd am 25/03/2016 - 00:09

    Weißt Du, Bachatero, richtig gut bin ich, wenn ich wütend bin. 😉
    Und ich klinge nicht nur bissig, ich bin bissig. Liegt an meinem Temperament.
    Aber jemand, der zu meiner Erheiterung hier beträgt, sei mir willkommen!

    So…es ist Zeit für mich zum Schlafen…(ich brauche meine acht Stunden Schlaf)!

    Gute Nacht… 😉

  13. #13 von Hannes66 am 25/03/2016 - 01:05

    Gibts auch Abteile für Ungläubige und Unreine?

  14. #14 von Bachatero am 25/03/2016 - 01:19

    Gute N8 Du Bissige (Beiss mich rrrrrr), wer braucht schon ein schlummeriges Schäfchen … die gehören in den Farauenwagen, zusammen mit den anderen, die der tyrannosaurus genannt hat, der noch nicht gemerkt hat, auf welchem Planeten er lebt. Let’s do the sex offender shuffle:

  15. #15 von Heimchen am Herd am 25/03/2016 - 10:39

    Was ist eigentlich mit den Frauen, die NICHT in ein Frauenabteil wollen, sondern in
    ein normales, gemischtes Abteil? Sind das dann Schlampen??

    Signalisiert die Frau in einem gemischten Abteil, hallo, ich möchte sexuell belästigt werden?

    Wer sowas denkt, hat nicht alle Tassen im Schrank! Wer sowas denkt, hat in unserem
    Land NICHTS zu suchen!

    Ich denke nicht im Traum daran, mir vorschreiben zu lassen, in welches Abteil ich mich
    begeben soll. Ja, wo leben wir denn? Im Orient??

  16. #16 von Gudrun Eussner am 25/03/2016 - 16:19

    #15 Heimchen, guckst Du in #10, wie das funktioniert. :mrgreen:

  17. #17 von Emmanuel Precht am 26/03/2016 - 12:29

    Warum gilt es eigentlich allein und Frauen vor den Unbillen der Gegenwart zu schützen? Sind Männer (ich meine unbemesserte, grundentnazifizierte) nichts wert?

    Die Problematik ließe sich vielleicht auch völlig genderfrei lösen, wenn einige Abteile für „Bartträger“ gesperrt würden. Die würden dann natürlich aus den Näten platzen, aber da kann ja nachgesteuert werden.

    Wohlan…